Reise : Mit dem Bus durch die Bauhausstadt

Nirgendwo sonst gibt es so viel Bauhaus, so viel prägende Architektur der Moderne auf so engem Raum zu erleben. Um Interessierten noch mehr von der faszinierenden Hinterlassenschaft der Hochschule für Gestaltung zeigen zu können, hat die Stiftung Bauhaus Dessau ein neues Angebot: den Bauhaus-Shuttle. Jeden Sonnabend und Sonntag sowie an Feiertagen verkehrt nun ein Bus zwischen den Bauhausbauten Dessau-Roßlaus. Die Tour startet um 14 Uhr 30 am Bauhausgebäude (Gropiusallee 38, Dessau-Roßlau) und geht, vorbei am historischen Arbeitsamt, zunächst in die Mustersiedlung Dessau-Törten. Dort haben die Besucher Gelegenheit, Georg Muches und Richard Paulicks Stahlhaus zu besichtigen und sich durch die einzigartige Versuchsanordnung einer Siedlung führen zu lassen, die bis heute bewohnt ist.

Um 16 Uhr 30 fährt der Bus ab Stahlhaus (Südstraße 5, Dessau-Roßlau) zurück zum Bauhausgebäude. Unterwegs macht er Station an den Meisterhäusern und der Ausflugsgaststätte Kornhaus. Tickets an der Kasse im Bauhausgebäude sowie im Internet unter www.besuch@bauhaus-dessau.de oder in der Tourist-Information Dessau-Roßlau. Weitere Infos unter der Telefonnummer 0340/ 6508 250. Rechtzeitige Anmeldung empfiehlt sich. Busticket: vier Euro (zuzüglich vier Euro Führung beziehungsweise 15 /10 Euro Tageskarte Bauhausbauten). Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben