MONSUN : MONSUN

Nach den starken Überschwemmungen in Sri Lanka von vor 14 Tagen können Reisende das Land wieder uneingeschränkt besuchen. Darauf weist Sri Lankas Tourismusvertretung in München hin. Die wegen starker Regenfälle gesperrten Straßen und touristischen Anlaufpunkte seien geräumt und wieder frei zugänglich.

Auch das Auswärtige Amt hat die wegen der starken Regenfälle für mehrere Tage verschärften Reisehinweise für Sri Lanka von seiner Webseite wieder entfernt. Besonders betroffen von den Überschwemmungen waren der Osten und das Hochland der Insel im Indischen Ozean. In diesen Gegenden befinden sich die alten Königsstädte Anuradhapura und Polonnaruwa. Eine Million Menschen sollen wegen Überschwemmungen obdachlos geworden, mindestens 23 umgekommen sein.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben