NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Sparen auf Brasilien-WM

Brasilien gilt als beliebtes, aber teures Reiseland. Eine außergewöhnliche Idee soll den Urlaub erschwinglich machen – und zwar zur teuersten Reisezeit überhaupt, nämlich zur Fußball-WM 2014. Wer jetzt dem WM-Sparclub 2014 beitritt, zahlt bis dahin monatlich 111 Euro auf ein Treuhandkonto. Inklusive Zinsen kommen so rund 5500 Euro zusammen. Für diese Summe wird eine zweiwöchige Reise nach Brasilien mit Kreuzfahrt, Rahmenprogramm, Transfers und Tickets zum Sportereignis organisiert. Partner der ungewöhnlichen Vermarktungsidee sind die comdirect-Bank und der Touristikkonzern Thomas Cook. Wer sich unter www.wmsparclub2014.de anmeldet und spart, dann aber doch nicht nach Brasilien will, erhält angeblich die Beiträge inklusive 2,1 Prozent Zinsen zurück. Tsp

Die Top-Last-Minute-Ziele

Spanien mit seiner Urlaubsinsel Mallorca ist unangefochten das meistgebuchte Last-Minute-Ziel. Dies ergibt eine Studie des Reiseportals HolidayCheck.de, das im Juli 4407 Last-Minute-Buchungen in einem Zeitraum von zwei Wochen untersucht hat. Nach Ländern geordnet heißen die drei beliebtesten Ziele für Schnäppchenreisen Spanien, Deutschland und Türkei. Jede vierte gebuchte Reise geht nach Spanien. Dabei sind Mallorca und die Kanaren Spitzenreiter. Deutschland liegt auf Platz zwei vor allem mit Zielen in Bayern und in Mecklenburg-Vorpommern. Den dritten Platz belegt die Türkei. Dort werden vor allem Ziele an der Türkischen Riviera angeflogen. Auf den weiteren Rängen liegen Griechenland, vor allem mit den Inseln Rhodos und Kreta, sowie Italien mit auffallend vielen Buchungen am Gardasee und der Region um Venedig. Anschließend folgen Ägypten mit der Region um Hurghada und Scharm El-Scheich, Österreich vor allem mit Tirol und Wien als Ziel, die Niederlande mit ihrer Nordseeküste sowie Kroatien und Bulgarien. Als Last-Minute-Urlaube gelten Reisen, die binnen 14 Tagen nach Buchung angetreten werden. Tsp

Wieder Besuch im „Ufo“ möglich

Die Besucherplattform im X-förmigen Gebäude mit Kultsymbolcharakter für den Los Angeles International Airport (LAX) steht nun wieder Reisenden und Familien mit einer 360 -Grad-Aussicht auf den Flughafen zur Verfügung. Die Öffnungszeiten sind derzeit noch auf Sonnabend und Sonntag von 8 bis 17 Uhr begrenzt. Die Aufenthaltsdauer auf dem Deck wird zeitlich allerdings nicht eingeschränkt werden. Zusammen mit dem Ufo-thematisierten Restaurant Encounter, was sich im gleichen, auf vier hochbeinigen Stützen stehenden Gebäude befindet, kann es nun wieder zum bekannten LAX-Erlebnis für Besucher aus aller Welt gehören. Das Themengebäude schloss kürzlich eine dreijährige Renovierungszeit mit Kosten von 12,3 Millionen US-Dollar ab. Aufgrund des Risikos nach den terroristischen Anschlägen an der Ostküste des Landes am 11. September 2001 war die Besucherplattform geschlossen worden. gws

Hausboote führerscheinfrei in Polen

Hausboote können in Polen künftig auch ohne Bootsführerschein genutzt werden. Die Führerscheinpflicht soll für alle Boote entfallen, deren Kiel eine Länge von 13 Meter und deren Motor eine Leistung von 75 kW sowie eine Geschwindigkeit von 15 Stundenkilometer nicht überschreiten. Das trifft auf die meisten Hausboote zu, die auf polnischen Binnengewässern eingesetzt werden. Bislang galt die Führerscheinfreiheit nur für kleinere Boote mit besonders gedrosseltem Motor. Das Gesetz wird sich erst in der nächsten Saison auswirken. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar