NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Beschwerdemanagement wirkt

Es gibt kaum noch spannende Reise-Prozesse in Hannover. Am Sitz des größten deutschen Reiseveranstalters, der Tui, haben Reiserichter immer weniger zu tun. 2005 zählte das Amtsgericht 1231 Klagen. „Bis 2009 hat sich die Zahl auf 653 und damit fast auf die Hälfte reduziert“, sagte Amtsgerichts-Vizepräsident Achim Hippe, der selbst Reisefälle bearbeitet, der „Neuen Presse“. Reiseleiter seien angewiesen, umgehend Ausgleich zu schaffen, wenn die Leistung nicht dem Angebot im Katalog entspreche, bestätigte eine Tui-Sprecherin.

Oman baut auf

Salam Yiti heißt das Megaprojekt des Sultanats Oman. Finanzielle Probleme hatten das knapp zwei Milliarden Dollar teure Projekt 2008 gestoppt. In Kürze soll nun doch gestartet werden. Gut 15 Minuten von Omans Hauptstadt Muskat entfernt, direkt am Strand, soll auf mehr als vier Quadratkilometern eine neue „Stadt“ entstehen. Salam Yiti wird über gut 720 Häuser, 1000 Apartments und drei Fünfsternehotels verfügen. Geplant sind auch eine Marina, ein Golfplatz und diverse Einkaufsmöglichkeiten.

Widerstand auf Kho Samui

Auf der thailändischen Ferieninsel Kho Samui formieren sich Proteste gegen die Konzessionen der Regierung. Die Bewohner und Hotelbetreiber fürchten ein ähnliches Umweltdesaster wie im Golf von Mexiko. Energieminister Wannarat sagte, es sei unmöglich, die Konzessionen für vier Firmen in Surat Thani zurückzuziehen, zumal diese Firmen keinerlei Vertragsbrüche begangen hätten.

Schweizer raus

Der provokante Spruch „Schweizer raus“ an Bushaltestellen irritierte nicht wenige Eidgenossen. Er gehört jedoch zur Kampagne mit Skiflieger Simon Ammann für die neue Marke „direkt & ehrlich reisen“ von Reiseveranstalter Kuoni.

Aida plus 50 Prozent

Aida Cruises bestellt das zehnte Schiff: Die Meyer Werft in Papenburg soll das rund 330 Millionen Euro teure Clubschiff bis 2013 fertigstellen. Dann verfügt Aida über eine Flotte mit 18 600 Betten, um die Hälfte mehr als heute.

Mehr Russen als Deutsche

An der türkischen Riviera haben in den ersten sieben Monaten dieses Jahres anderthalb Millionen Russen Urlaub gemacht und damit die Deutschen überholt, von denen 1,25 Millionen im Umkreis von Antalya Ferien machten.

Paris Hilton in Opas Fußstapfen

Die 29-jährige Skandalnudel Paris Hilton will jetzt ihrem Großvater Conrad nacheifern und ein eigenes Hotel eröffnen. Über die Pläne, wo und wann das Projekt starten soll, schweigt sie sich allerdings noch aus. Auch bleibt der Name so eines Hauses noch unbekannt. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben