NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Queensland-Tourismus verschont

Die klassischen Tourismusziele im australischen Bundesstaat Queensland sind kaum von den verheerenden Überschwemmungen betroffen. In den Zentren im tropischen Norden um Cairns, an der Fraser Coast, der Sunshine Coast, in Brisbane und auf den Inseln gebe es keine Einschränkungen für Touristen, heißt es. Nur die Route Brisbane–Cairns ist bei Rockhampton unterbrochen. Es sind Umleitungen ausgeschildert, die die Urlauber unbedingt beachten sollten.

Teurer Eintritt nach Jordanien

Jordanien hat die Visagebühren verdoppelt. Seit dem 1. Januar zahlen Urlauber für die Einreise 30 Dollar, umgerechnet 23 Euro. Bisher kostete das Visum nur elf Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben