NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Foto: dpa
Foto: dpaFoto: dpa

Neuer Vergnügungspark

für Mecklenburg-Vorpommern

Einen Vergnügungspark für 100 Millionen Euro will die holländische Van-der- Valk-Gruppe an ihren größten deutschen Hotelstandort im mecklenburg-vorpommerschen Linstow andocken. Das berichtet die „Immobilien Zeitung“. Übernachten können die Gäste des neuen Touristenmagnets im 2500-Betten-Resort Linstow, das die Niederländer vor zehn Jahren eröffnet haben. Nachdem auch das Land den Plänen offenbar wohlwollend gegenübersteht, sucht die Valk-Gruppe nach einem Investor für den Park. Van der Valk ist die größte Hotelkette in den Niederlanden und betreibt weltweit 95 Hotels, 16 davon in Deutschland, allein fünf in Mecklenburg-Vorpommern. Linstow liegt direkt an der Autobahn A 19 zwischen Berlin und Rostock.

Neues aus Athen

Die Akropolis in Athen bleibt von sofort an ganzjährig von 8 bis 19 Uhr geöffnet. Nun kann also auch der Sonnenuntergang in dieser berühmten Sehenswürdigkeit genossen werden – zum ersten Mal überhaupt, berichtet die Schweizer Fachpublikation „travel inside“. Schon seit langer Zeit habe der Kultusminister Griechenlands, Pavlos Geroulanos, alles daran gesetzt, um die Öffnungszeiten der Athener Akropolis zu verlängern. Vor allem die Finanzierung der Bewachung des „heiligen Felsens“ mit mehr Personal in wirtschaftlich schwierigen Zeiten sei eines der größten Probleme gewesen. Durch Personalversetzungen seien nun alle Hürden beseitigt. Auch weitere wichtige archäologische Stätten und Museen in Griechenland bleiben jetzt länger geöffnet.

Tibetvisum zeitig beantragen

Wer eine Reise nach Tibet plant, sollte sich rechtzeitig um die nötige Reisegenehmigung kümmern. Wie das Auswärtige Amt informiert, muss im Zeitraum von 20. Juni bis 10. Juli mit Verzögerungen bei der Bearbeitung von Reisegenehmigungen nach Tibet gerechnet werden. Gründe dafür werden nicht angegeben. Ausländer benötigen eine Spezialgenehmigung (TAR-permit), um Tibet besuchen zu können. Sie kann bei den chinesischen Auslandsvertretungen oder in Peking beim Tibetischen Reisebüro, 118 Beisihuan Douglu, in der 1. Etage des Tibet-Gebäudes beantragt werden.

Wer bietet mehr?

Je nach Reiseveranstalter unterscheiden sich die Preise für denselben Pauschalurlaub um bis zu 1200 Euro. Dies ermittelte das Vergleichsportal Check24.de durch eine Analyse der Pauschalreiseangebote von mehr als 100 Ferienhotels in 18 beliebten Urlaubsdestinationen weltweit. Im schlechtesten Fall zahlen Urlauber ohne einen Preisvergleich bis zu 110 Prozent mehr als beim günstigsten Veranstalter. Im Durchschnitt aller untersuchten Pauschalreisen sparen Reisende rund 337 Euro pro Reise. Der Vergleich für Pauschalreisen beinhaltet die Angebote von mehr als 50 Reiseveranstaltern. Tsp

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben