NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Foto: promo
Foto: promo

Rutschpartie aus dem Katalog

Als erster Reiseveranstalter legt Öger Tours für den Sommer 2012 einen eigenen sogenannten Rutschenkatalog vor. Das Hotelprogramm im „Aqua“-Katalog umfasst 38 besonders familienfreundliche Hotels in den Urlaubsländern Türkei, Ägypten, Tunesien, Marokko und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Wichtigstes Aufnahmekriterium für den Katalog ist die Anzahl der Wasserrutschen für Erwachsene und Kinder: Alle präsentierten Hotels haben wenigstens fünf Wasserrutschen in ihren Aquaparks, davon mindestens vier für Erwachsene oder ältere Kinder. Tsp

Malaysia: Fingerabdruck an Bord

Seit Juni müssen Touristen bei der Einreise nach Malaysia an den Airports ihre Fingerabdrücke abgeben. Nun will die Regierung die biometrische Kontrolle bereits an Bord von Flugzeugen vor der Landung vornehmen lassen. Ein erster Testlauf erfolgt auf Flügen von Air Asia, die am Flughafen von Kuala Lumpur am Billigflugterminal LCCT ihre Reisenden abfertigt: Dort kam es an den Sicherheitsschleusen in den Sommermonaten zu Wartezeiten von bis zu 45 Minuten. Das neue Verfahren startet noch in diesem Jahr. Erweist es sich als erfolgreich, wird es auf andere Flüge ausgeweitet. tdt

Reisemarkt: Comebacks 2012

Die östliche Adria und Rumänien machen auf dem Reisemarkt wieder von sich reden. Bei Thomas Cook beispielsweise mit seiner aufkommensstarken Marke Neckermann Reisen sind im Sommerprogramm 2012 gleich fünf Airports entlang der Küste zwischen Istrien und Dalmatien im Angebot, drei davon – Pula, Rijeka und Zadar – erstmals. Die Beliebtheit der Reiseziele im ehemaligen Jugoslawien habe wieder das „Niveau von 1990 erreicht“, berichtet Touristik-Geschäftsführer Michael Tenzer. Auch Rumänien sei wieder im Kommen. „Die touristische Infrastruktur wurde wesentlich verbessert“, sagt der Experte. Außerdem sei das Niveau der Hotelpreise jetzt so attraktiv wie im Nachbarland Bulgarien. Auch zwei andere Länder holten sich ihre Wettbewerbsfähigkeit „Schritt für Schritt zurück“: Mit Ägypten und Tunesien sei im Sommer 2012 „wieder zu rechnen“ – und günstiger als im Vorjahr. tdt

Veranstalter sitzen in der Preisfalle

Die Reisebranche sitzt in der „Preisfalle“. In den vergangenen Jahren habe der Preis auf dem Reisemarkt „die Oberhand gewonnen“, beklagt Thomas Fankhauser, Chef von Thomas Cook. Viele Kunden schauten nicht mehr auf den Inhalt, sondern nur noch darauf, was ihr Ferienarrangement kostet. Deutschlands Reiseveranstalter hätten sich damit in eine Sackgasse laviert. Sie müssten wieder dahin kommen, dass das Verhältnis Preis zu Leistung als untrennbares Kriterium wahrgenommen werde, nicht mehr nur der Preis. tdt

Russen fliegen auf Zypern

Die Deutschen haben auf Zypern ihren seit Jahrzehnten unangefochtenen Status als zweitwichtigster Herkunftsmarkt eingebüßt. Zwischen Januar und August 2011 kamen zwar 97663 Bundesbürger auf die Insel, ein Plus von 15,2 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Doch aus Russland reisten 238 577 Touristen an – 51,2 Prozent mehr. Großbritannien blieb unangefochten die Nummer eins: Aus dem Vereinigten Königreich wurden 716 547 Besucher oder 2,2 Prozent mehr registriert. tdt

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben