NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Berlin landet in Houston



Deutschlands führende Fluggesellschaft erwartet am 1. August in Houston ein „großer Bahnhof“: Lufthansa bringt dann als erste Fluglinie den Airbus A 380 in die texanische Metropole. Der neunte Riese in der Flotte trägt den Namen „Berlin“ und pendelt zwischen Frankfurt am Main und Houston täglich. Insgesamt hat die Airline 17 Maschinen des größten Passagierflugzeuges der Welt bestellt. Der Katalogpreis für den „Superjumbo“ liegt bei umgerechnet rund 298 Millionen Euro. , allerdings sind in der Branche hohe – und geheim gehaltene – Rabatte üblich.tdt

Bangkoks neuer alter Airport

Auf Bangkoks altem Flughafen heben bald wieder Jets ab: Billigflieger starten ab Oktober auf Don Muang. Die Maßnahme soll den 2006 in Betrieb gegangenen Suvarnabhumi Airport entlasten, der bereits an seine Kapazitätsgrenzen stößt. Insgesamt ziehen 14 Airlines um. tdt

Neugier auf China

China bleibt ein Trendziel. Nachdem bereits im vergangenen Jahr mehr Deutsche als je zuvor oder insgesamt 637 000 Bundesbürger in das Land reisten, zeigt die Besucherkurve auch im ersten Quartal 2012 weiter steil nach oben: Die Zahl der deutschen Touristen stieg gegenüber dem Vorjahresquartal um 16 Prozent. Nun rechnet die Volksrepublik 2012 mit über 700 000 Gästen aus Deutschland. tdt

Mexiko: Aus für Touristenanlage

Sieg für Mexikos Umweltschützer: Die umstrittene Touristenanlage Cabo Cortés wird nicht gebaut. Die mexikanische Regierung stoppte die Pläne für das Zwei-Milliarden-Projekt im Bundesstaat Baja California. Regierung und Umweltaktivisten befürchteten irreparable Schäden am nahe gelegenen Meeresreservat mit dem bedeutendsten Korallenriff im Kalifornischen Golf. tdt

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben