NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Erste Adressen für Vegetarier



Auf die rund sechs Millionen Vegetarier in Deutschland zielt ein spezielles Reiseportal: Es beschreibt mehr als 300 Häuser in 44 Ländern auf fünf Kontinenten, in denen Fleisch und Wurst tabu sind. Nun hat www.veggie-hotels.de auch eine Detailsuche für Urlaubsadressen eingerichtet, die eine vegane Küche haben. Insgesamt finden sich 28 Anbieter mit rein pflanzlicher Küche, darunter zwei Hotels mit fünf Sternen auf Bali. tdt

Neuer Flughafen für Machu Picchu Peru baut für seine größte Sehenswürdigkeit Machu Picchu einen neuen Airport. Standort ist Chinchero 30 Kilometer nordwestlich von Cusco, das Land investiert umgerechnet 365 Millionen Euro. Die Region werde damit „nicht nur mehr Touristen anziehen, sondern auch viele neue Arbeitsplätze schaffen“, so Präsident Ollanta Humala. Auch werde „die Armut bekämpft.“ Die Baumaßnahme ist umstritten. Zum einen erließ Humala nun ein Gesetz, das die Enteignung von Land am und um den neuen Flughafen ermöglicht. Außerdem werden in Peru wieder Stimmen laut, die vor zu viel Tourismus in der Ruinenstadt warnen.

Erst im Juni hatte die Unesco die peruanische Regierung aufgefordert, die zur Schonung des Weltkulturerbes erlassene Beschränkung auf 2500 Besucher pro Tag konsequenter durchzusetzen. Sorgen bereitet der Organisation aber auch die weitere Ausbreitung des Ortes Aguas Calientes in der Ebene, sie fordert einen „wirksamen Puffer“ um die im 15. Jahrhundert erbaute Inkastadt. tdt

Der Wert des Eiffelturms

Sie lassen sich nicht in Geld aufwiegen: Europas wertvollste Sehenswürdigkeiten. Und doch hat es die Handelskammer der italienischen Provinz Monza und Brianza getan. Ergebnis: Der Eiffelturm ist 435 Milliarden Euro wert. Es folgen das Kolosseum (91 Milliarden Euro) in Rom, Barcelonas unvollendete Kirche Sagrada Familia (90), der Mailänder Dom (82), die Tower Bridge (71) in London und Madrids Prado (58). Außen vor blieben bei der Berechnung die Grundstückswerte und Immobilien: Die Studie stützt sich auf Werte, die sich aus den Besucherzahlen ergeben oder den Arbeitsplätzen, die gesichert werden. Auch weltweites Ansehen floss in die Überlegungen mit ein. tdt

Bierweg durchs Bamberger Umland Ein neuer Wanderweg verbindet 13 Brauereien rund um Bamberg. Über 32 Kilometer zieht er sich laut Franken Tourismus durch die Landschaft und ist zu Fuß oder mit Fahrrad zu bewältigen. Eine kürzere Variante verbindet 10 Brauereien. Neben den Brauereien liegen zahlreiche Sehenswürdigkeit am Weg. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar