NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Abgabe für Kreuzfahrtgäste

Hamburg kassiert von Hotelgästen seit Jahresbeginn eine sogenannte Bettensteuer. Nun erwägt die Hansestadt auch noch eine Gebühr für Urlauber auf Kreuzfahrtschiffen. Die Abgabe könnte auch ein drittes Terminal finanzieren, über das – nach dem Kreuzfahrtenboom der vergangenen Jahre – ebenso diskutiert wird. Eine Entscheidung über die Kreuzfahrtsteuer soll spätestens im Frühjahr fallen. Im Gespräch sind zwischen neun und 15 Euro für jeden Passagier, der in Hamburg abreist oder dort an Land geht. 2012 nahmen 161 Kreuzfahrtschiffe mit rund 400 000 Passagieren Kurs auf den größten deutschen Seehafen. tdt

Sind sieben Nächte acht Tage?

Die Zentrale zur Bekämpfung des unlauteren Wettbewerbs hat die Flusskreuzfahrt-Veranstalter (A-Rosa, nicko tours, plantours & Partner, Viking) abgemahnt. Angaben über die Länge einer Reise seien irreführend, wenn bei den üblichen Wochenreisen von „8 Tagen“ die Rede sei, jedoch nur sieben Nächte an Bord verbracht würden. Die betroffenen Unternehmen lassen gegenwärtig die Abmahnung juristisch prüfen. Tsp

Palma schlägt Bangkok

Es war eng zwischen Palma de Mallorca und Bangkok: Im regelmäßigen Jahres- Ranking der meistgesuchten Flugziele auf der Internetplattform swoodoo.com liegt die spanische Insel jedoch vor der thailändischen Hauptstadt. Im Jahr 2011 führte noch Bangkok das Ranking an und verwies Palma auf dem zweiten Platz. Ein Neuzugang unter den Top Ten 2012 ist Istanbul (Rang 6), das mehr als doppelt so oft als Reiseziel gesucht wurde wie im Vorjahr. Berlin landet auf Rang 3, vor Tourismusgiganten wie New York City (4) und London (7). Insgesamt schneiden die deutschen Städte gut ab: München landete auf Platz 5, vor Frankfurt am Main (8), Hamburg (9) und Düsseldorf (10). Für diese „Hitliste“ wurden Suchanfragen bei 700 Fluggesellschaften und Online-Reisebüros ausgewertet. Tsp

Berichtigung

Das war etwas zu viel des Guten. Am vergangenen Sonntag ließen wir in einer Agenturmeldung eine Zahl durch den Filter laufen, die einfach umwerfend war. Dem Kölner Reiseveranstalter Olimar wurden 2012 100 Millionen Gäste zugeschrieben. Das wären mehr als zwölfmal so viele wie beim Marktführer Tui gewesen. Es reisten jedoch „nur“ 100 350 Teilnehmer mit dem Südeuropa-Spezialisten. Wir bitten den Lapsus zu entschuldigen. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar