NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Buslinie Berlin–Leipzig–Frankfurt

Der Fernbusanbieter MeinFernbus erweitert, wie bereits kurz berichtet, sein Streckennetz um eine Reihe von Verbindungen, auch ab/bis Berlin. Vom 14. Februar an wird die Linie zwischen Berlin und Leipzig beziehungsweise Berlin und Frankfurt am Main eingerichtet. Die Strecke nach Leipzig wird in etwa zweieinviertel Stunden fünf Mal pro Tag bedient. Tickets sind ab acht Euro zu haben. An den Main geht es, je nach Verkehrstag, zwei bis vier Mal täglich zum Preis ab 22 Euro. Reisedauer: rund siebeneinhalb Stunden. Die Fahrten können bereits gebucht werden, im Internet (meinfern bus.de) und in vielen Reisebüros, etwa bei Wörlitz Tourist. Noch vor Ostern seien weitere neue Ziele ab Berlin geplant, teilt das Unternehmen mit. Tsp

Schnellere Einreise in die USA

Das Schlangestehen vor der Passkontrolle bei der Einreise in die USA könnte bald der Vergangenheit angehören. Deutsche könnten schon in Kürze ihre Formalitäten am Automaten erledigen, berichtet die Fachzeitschrift „fvw“. Das sogenannte Global-Entry-Programm, das bislang schon Bürgern anderer Staaten offenstand, wird damit auf Deutschland ausgeweitet. Bislang müssen Touristen an den Flughäfen oft lange Wartezeiten vor den Schaltern der Passkontrolle einplanen. Beim Global-Entry-Programm können Besucher für eine einmalige Gebühr von 100 US-Dollar (rund 75 Euro) für die Dauer von fünf Jahren am Automaten einchecken. Registrierung vor der Einreise, das Abgeben von Fingerabdrücken und eine Fotoaufnahme sowie einmalig ein Interview mit der Behörde sind jedoch weiterhin nötig. Tsp/dpa

Chinesen entdecken die Kreuzfahrt

Jetzt gehen auch die Chinesen an Bord. Chinas erstes Luxusschiff befindet sich derzeit auf Jungfernfahrt. Die Branche jubiliert, wertet diese Entwicklung als Meilenstein für die Kreuzfahrt. Es geht bescheiden los, auf der „Henna“ werden zunächst von der Insel Hainan aus Reisen mit zwei Nächten an Bord angeboten. Bis Ende April seien 39 weitere Fahrten mit Ziel Halong Bucht in Vietnam geplant, berichtet die „China Daily“. Die „Henna“ wurde 1986 von Carnival Cruise Lines als „Jubilee“ in Dienst gestellt, im Juli vergangenen Jahres von den Chinesen gekauft, auf Vordermann gebracht und für die asiatische Klientel eingerichtet. Das Schiff ist 223 Meter lang und verfügt über 739 Passagierkabinen. Die Jungfernfahrt haben 1200 Gäste gebucht. In der zweiten Saison von Mai bis Oktober wird die Reederei Star Cruises vier- bis fünftägige Reise entlang der koreanischen Halbinsel anbieten. gws

Kurtaxe in Südtirol

Urlaub in Südtirol wird ab 2014 teurer. Dann wird dort die Kurtaxe eingeführt. Pro Übernachtung werden laut dem Automobilclub ADAC je nach Unterkunft 70 Cent bis 1,30 Euro fällig. Bei Privatzimmern sind es 70 Cent, in einem Drei-Sterne-Hotel 1 Euro und bei Vier- und Fünf-Sterne-Häusern 1,30 Euro. Übernachten mehrere Personen einer Familie, müssen pro Nacht nicht mehr als 2 Euro bezahlt werden – ganz gleich ob im Privatzimmer oder Hotel. Kassiert wird die Kurtaxe direkt vom Beherbergungsbetrieb. Kinder bis 14 Jahre sind davon befreit. dpa

Bogen um Ägypten

Norwegian Cruise Line streicht Ägypten bis 2015. Für dieses Jahr hatte die US-amerikanische Reederei bereits umgeroutet. Die NCL-Schiffe liefen statt Ägypten nun Griechenland, Italien und die Türkei öfter an, berichtet „USA Today“. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben