NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Sieben Schiffe auf einen Streich

Im Hafen von Palma de Mallorca ist jetzt mehr Platz für Kreuzfahrtschiffe. Bis zu sieben Schiffe können neuerdings gleichzeitig im Hafen der Hauptstadt der spanischen Insel anlegen, teilte die Hafenbehörde mit. Zu den drei bestehenden Anlegestellen kamen vier neue hinzu. Sie bieten Platz für Schiffe mit mehr als 300 Metern Länge. Gemessen an der Zahl der Kreuzfahrtpassagiere, ist Palmas Hafen nach Angaben der Behörde der zweitgrößte des Landes. Der Ausbau sei eine Reaktion auf die hohe Nachfrage nach Anlegestellen für große Kreuzfahrtschiffe im Mittelmeer. dpa

Drei Tarife auf einem Flug

Die estnische Fluggesellschaft Estonian Air führt ein neues dreistufiges Tarifsystem ein. Anstatt bisher fünf Preisklassen werden Passagiere ab Mai die Auswahl zwischen den Tarifen „Business“, „Flex“ und „Eco“ haben, teilte die Fluglinie mit. In den Tarifen „Business“ und „Flex“ seien künftig kostenlose Speisen und Getränke an Bord enthalten. Zum 1. August erhebt die Fluggesellschaft zudem eine Check-in-Gebühr von zehn Euro für alle „Eco“-Passagiere, die am Schalter einchecken wollen. Fluggäste, die online, über ihr Mobiltelefon oder an Automaten einchecken, müssen nichts bezahlen. dpa

Skischaukel im Harz

15 Jahre nach den ersten Planungen soll jetzt im Harz ein West-Ost-Skigebiet entstehen. Die Stadt Wernigerode in Sachsen-Anhalt beschloss, ihr Wintersportgebiet in Schierke auszubauen und durch eine Ski-Schaukel mit den Pisten auf dem 971 Meter hohen Wurmberg bei Braunlage in Niedersachsen zu verbinden. Die Planungen neuer Pisten und Skilifte seien abgeschlossen, sagte ein Stadtsprecher in Wernigerode. Dabei soll eine Abfahrt vom 837 Meter hohen Kleinen Winterberg Richtung Wurmberg und ein Lift von dort zurück auf den Winterberg-Gipfel führen. Die Stadt Wernigerode hofft, dass Wintersportler in zwei Jahren die Anlagen bei Schierke und die Ski-Schaukel nutzen können. dpa

Neue Inseln für China

China ist im Begriff, eine auch von Vietnam beanspruchte Inselgruppe für den Tourismus zu erschließen. Peking will den Besuch der Paracel-Inseln vor dem Feiertag am 1. Mai genehmigen. Hanoi und Peking machen sich außer den Paracel- auch die Spratly-Inseln streitig. Vor den beiden Inselgruppen werden Ölvorkommen vermutet. AFP

Flugbegleiter abgestürzt

Früher träumten viele Schulabgänger davon, Pilot oder auch Flugbegleiter zu werden. Vorbei, vorbei! Beide Berufe gehören offenbar zu den großen Verlierern, wenn man dem US-Jobportal Careercast glaubt. Das hat 200 Berufe unter die Lupe genommen und dabei nach Stressfaktor, Gehalt, Jobaussichten und Arbeitsbedingungen durchleuchtet. Und das Resultat? Der „beste“ Job ist Versicherungsmathematiker. Piloten landen ziemlich hart auf Platz 129, Flugbegleiter stürzen sogar völlig ab – auf Platz 191. Gleich hinter Tellerwäscher. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben