NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Ägypten erhöht Visagebühr

Urlauber, die erst bei der Einreise nach Ägypten um ein Visum ersuchen, werden demnächst stärker zur Kasse gebeten. Bislang zahlen Touristen 15 US-Dollar für den Stempel im Pass, vom 1. November an werden 25 US-Dollar verlangt (umgerechnet 19 Euro). Tsp

Hotelpools im Test

Die Sicherheitstests von Pools in Ferienhotels werden ausgeweitet: Vom kommenden Juni an ist die Überprüfung der Schwimmbecken von mehr als 1300 Ferienhotels vorgesehen. Dabei nimmt das – auf 30 Personen aufgestockte – Testteam erstmals auch Badeeinrichtungen von Hotels in Bulgarien, Italien, Griechenland und Tunesien unter die Lupe. Ebenso wurde die Checkliste auf 21 Kriterien erweitert und umfasst nun beispielsweise auch die Überprüfung von Laufwegen, Handgriffen und Geländern. Das – vom Deutschen Reiseverband (DRV) und mittlerweile neun Veranstaltern getragene – Projekt war zur Sommersaison 2012 gestartet. Damals wurden in Spanien und in der Türkei die Pools von 750 Hotels überprüft, jeder zehnte erwies sich dabei als unsicher. In der zurückliegenden Wintersaison hatten die ehrenamtlichen Inspektoren auf den Kanaren 313 Hotels und in Ägypten 130 Häuser in Augenschein genommen. Die Reisebranche war aktiv geworden, nachdem 2011 drei deutsche Kinder im Alter zwischen 8 und 13 Jahren im Schwimmbad ihres Ferienhotels durch Ansaugpumpen ums Leben kamen. Die Häuser befanden sich auf Fuerteventura, in Bulgarien und in der Türkei. tdt

Bau von Retortendorf abgesagt

Es wird nichts mit dem Retortendorf für Urlauber am Forggensee nahe Neuschwanstein. Schwangau im Landkreis Ostallgäu stimmte nun gegen das Projekt, an dem zehn Gemeinden beteiligt waren. Um das „Allgäuer Dorf“ zu errichten, war eine einstimmige Entscheidung erforderlich. Schwangaus Gemeinderat befürchtete Verkehrsprobleme und die vielen zusätzlichen Betten, die das Geschäft der örtlichen Hoteliers belastet hätten. Kritiker beschimpften das auf 60 Millionen Euro geschätzte Projekt von Anfang an als „Disneyland“. Gescheitert ist auch ein anderes Vorhaben: Tui stoppt alle Pläne, im oberbayerischen Ruhpolding ein „Dorfhotel“ zu betreiben. Geplant war eine Ferienanlage mit 500 Betten für knapp 30 Millionen Euro. tdt

Sternschnuppen

Viele Hotelgäste glauben an Sterne. Doch sie sollten es nicht unbedingt tun: Hoteliers mogeln schon mal. Von 120 Häusern in Norddeutschland, so zeigen Recherchen des NDR-Fernsehen, haben in ihrer Werbung „mehr als 50 falsche Angaben zu ihren Hotelsternen gemacht“. Und bei fast jedem zweiten Hotel stimmte die Zahl der angegebenen Sterne nicht mit den Angaben des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga) überein, der das Gütezeichen offiziell vergibt. tdt

0 Kommentare

Neuester Kommentar