Reise : NACHRICHTEN

Aus für Deilmann-Flussschiffe

Die „Traumschiff“-Reederei Peter Deilmann wird künftig keine Flusskreuzfahrten mehr anbieten. Wegen eines massiven Umsatzrückgangs sei für diese Sparte ein Insolvenzverfahren eröffnet worden, teilte das Unternehmen in Neustadt / Holstein mit. In der laufenden Saison werden die Flussschiffe jedoch wie geplant weiterfahren, hieß es. Alle Buchungen für die Flussschiffe blieben bestehen. Bisher gehörten neun Flussschiffe zur Deilmann-Flotte. Anfang März hatte die Reederei bereits zwei davon wegen mangelnder Nachfrage außer Dienst gestellt. Deilmanns einziges Hochseeschiff „Deutschland“, seit 1999 bekannt aus der Fernsehserie „Das Traumschiff“, ist den Angaben zufolge von dem Insolvenzverfahren bei den Flussschiffen nicht berührt. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben