Reise : NACHRICHTEN

Neue Gleise auf Mallorca

Nach jahrelangen Forderungen nach einem Ausbau des Schienenverkehrs auf Mallorca hat der balearische Ministerpräsident Francesc Antich (PSOE) gemeinsam mit Verkehrsminister Gabriel Vicens (PSM) jetzt die erste Bahnschwelle für die Strecke Manacor–Artà gelegt. Wie die „Mallorca Zeitung“ berichtet, soll die Verlängerung der Strecke Palma–Manacor bis an die Ostküste rund 75 Millionen Euro kosten und bis Sommer kommenden Jahres fertiggestellt werden. Vicens kündigte dem Bericht zufolge auch den weiteren Ausbau bis Cala Ratjada an. Die 33 Kilometer lange Strecke war bereits im Jahr 1921 in Betrieb genommen, allerdings im Jahr 1977 wieder stillgelegt worden. Die alten Bahnhöfe sollen nun restauriert werden. Gebaut wird gleichzeitig auf drei Streckenabschnitten. Gerechnet wird mit 100 000 Fahrgästen im Winterhalbjahr und im Sommer mit mehr als 200 000. Die Strecke Palma–Artà soll in 100 Minuten zurückgelegt werden können.

Südostasien mit Reise-Webseite

Zehn Länder in Südostasien präsentieren sich jetzt mit einer gemeinsamen Webseite für Touristen. Urlauber sollen unter www.southeastasia.org Informationen finden zu Kambodscha, Indonesien, Laos, Brunei, Malaysia, den Philippinen, Singapur, Thailand, Vietnam und Birma, dem heutigen Myanmar. Das teilte die Tourismussparte der Staatenvereinigung Asean mit. Die Internetseite stellt auf Englisch Aktivitäten wie Strand- und Natur-, Wellness- und Kultururlaub vor. Nachtleben, kulinarische Angebote der Region und ein Veranstaltungskalender werden ebenfalls präsentiert. Die Webseite soll auch direkte Buchungen ermöglichen.

Dubai: weltgrößte Pferderennbahn

Das Scheichtum steckt in Geldnöten, doch manche Dinge müssen offenbar sein: Für eine Milliarde Euro hat Dubai die größte Pferderennbahn der Welt gebaut. Pferdewetten sind im Emirat verboten, und Gewinne wird die Anlage nicht abwerfen. Doch Scheich Mohammed hat sich vorgenommen, Dubai im Pferdesport zur Nummer eins zu machen.

Cable Cars stillgelegt

Die nostalgischen Cable Cars in San Francisco werden für Reparaturarbeiten vorübergehend stillgelegt. Abgenutzte Schienen und Kabelseile müssen dringend ausgebessert werden. Als erste der drei historischen Kabelbahnen zieht die California-Street-Linie von Januar bis Juni 2011 die Bremse an. Danach folgen die Powell-Street-Bahnen, die täglich tausende Touristen von der Innenstadt über viele Hügel hinweg zur Fisherman’s Wharf transportieren. Während der Reparaturarbeiten sollen Busse für die Cable Cars einspringen.

Hoffnung auf mehr Gäste

Knapp die Hälfte der Bundesbürger, die in diesem Jahr verreisen wollen, hat den Urlaub noch nicht gebucht. Zu diesem Ergebnis kommt eine Potenzialanalyse der Marktforscher von Tui und GfK Travelscope. Demnach wollen 48,4 Millionen Deutsche im Sommer eine Urlaubsreise antreten, zwei Prozent mehr als 2009. Besonders bei den Flugreisen sei noch Zuwachs zu erwarten, erklärt Tui. Mehr als fünf Millionen Buchungen von Flugreisen stehen laut Analyse noch aus, das wären zehn Prozent mehr als im Vorjahr. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar