Neue Broschüre : Radtouren in Brandenburg

Wie man zu den märkischen Schlössern radelt – mit dem Alten Fritz, der den Weg weist oder mit der radelnden Gurke durch den Spreewald –, das erfahren Ausflügler in einer neuen Radbroschüre mit dem Titel „Zeitfahren Marke Brandenburg – Nur eine entspannte Etappe von Berlin entfernt“.

Auf 24 Seiten erhält der Leser Tipps für Tagestouren und mehrtägige Radreisen durch Brandenburg. Und die führen eben nicht nur zu allseits bekannten Sehenswürdigkeiten, sondern zeigen auch, was inmitten reizvoller Landschaft noch am Wegesrand zu entdecken ist. Entlang der Dahme geht es – von Köpenick aus – etwa ins benachbarte Schmöckwitz. Da können Radler gleich die Badehosen auspacken – nur, welches natürliche Planschbecken soll es denn sein? Langer See, Seddinsee, Zeuthener See, Krossinsee? Alle liegen gleichsam um Schmöckwitz herum. Weiter führt die 123 Kilometer lange Radroute über Dolgenbrodt – wo man unterm Schilfdach des Fährhauses speisen kann –, Staakow und Krossen bis nach Dahme. Ein hübsches Städtchen mit historischem Stadtkern, das sogar eine beeindruckende, begehbare Schlossruine zu bieten hat.

Angst vor einer Panne braucht im Landkreis Dahme-Spreewald übrigens niemand zu haben: Auf vielen Radwegeschildern prangen Aufkleber mit einer Gratis-Servicetelefonnummer für den Notfall.

Die Broschüre informiert auch über fahrradfreundliche Unterkünfte an den jeweiligen Strecken. Neben ausführlichen Tourenbeschreibungen finden sich Informationen zu Streckenlängen, Kartenmaterial und Adressen. Eine doppelseitige Radkarte bietet einen Überblick über die Verläufe von Fern- und Regionalrouten. Auch Angebote zu organisierten Radreisen werden vorgestellt.

Ob eine Tagestour, ein Wochenendtrip oder eine Mehrtagesreise, den Radausflug durch Brandenburg kann man komfortabel im Internet planen. Unter www.radeln-in-brandenburg.de finden Nutzer eine umfangreiche Karte mit insgesamt über 7000 Kilometer Radwegen. Tsp

Das Radspezial gibt es kostenfrei bei: TMB-Informationsservice, Am Neuen Markt 1, 14467 Potsdam; Telefon: 0331/200 47 47

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben