TIPPS FÜR FLORIDA : Ohne Auto geht gar nichts

ANREISE

Air Berlin fliegt ab Berlin nonstop nach Miami sowie ab beziehungsweise über Düsseldorf nach Miami und Fort Myers. Für November ist mit Preisen von rund 700 Euro zu rechnen. Mit Lufthansa geht es über Frankfurt am Main direkt nach Orlando (lufthansa.com).

Ohne Mietwagen ist man auch in Florida quasi ans Bett gefesselt. Ein Kleinwagen für eine Woche kostet rund 150 Euro mit gutem Versicherungsschutz (billiger-mietwagen.de). Es empfiehlt sich, bereits in Deutschland zu buchen.

ÜBERNACHTEN

Die Auswahl an Hotels in Orlando ist riesig. Zentral am International Drive mit vielen Restaurants liegt zum Beispiel das Hyatt Regency mit großem Pool, gutem Restaurant (Schwerpunkt auf kalifornischer Küche und Weinen) und Fahrradverleih; das Doppelzimmer kostet hier ab 122 Dollar, wie immer plus Steuern (orlando.regency.hyatt.com). Ansonsten ist vom preiswerten Motel bis zum Luxussegment alles vertreten. Wer anschließend ein paar Tage Strandurlaub sucht, sollte an die Golfküste fahren, wo es weniger rummelig zugeht als in den Orten am Atlantik.

NATUR

Gatorland ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet, der Eintritt kostet 26,99 Dollar plus Steuern (gatorland.com).

Wer Forever Florida zwei Stunden lang auf dem Pferderücken erkunden möchte, zahlt 65 Dollar; die Tour mit dem Gipfelrad (Cypress Canopy Cycle) kostet 32, die im offenen Fahrzeug (täglich 10 und 13 Uhr) ebenfalls 32 Dollar (täglich 9–17 Uhr, Internet: foreverflorida.com).

Im Wild Florida Airboats and Wildlife Park kostet eine halbstündige Tour (ab 9 Uhr jeweils zur halben und vollen Stunde) mit dem – sehr lauten – Propellerboot 25 Dollar; Internet: wildfloridaairboats.com

AUSKUNFT

Visit Orlando, Telefon: 02 61 / 973 06 73 oder gebührenfrei unter 08 00 / 100 73 25; Internet: visitorlando.com/de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben