TIPPS FÜR FLORIDA : Spezielle Trips zum Humphrey Bogart Film Festival im Mai

ANREISE

Air Berlin fliegt derzeit wöchentlich fünf Mal nonstop von Berlin nach Miami. Wer jetzt relativ kurzfristig für Mitte Februar bucht, muss mit knapp 1000 Euro rechnen. Günstiger (530 Euro) ist es im November, dann allerdings mit Stopps in Chicago (hin) und Düsseldorf. Von Miami aus geht es über rund 100 Kilometer in einer guten Stunde mit dem Mietwagen nach Key Largo. Ein kleines Leihauto kostet für eine Woche etwa 155 Euro (im Internet:

billiger-mietwagen.de)

REISEZEIT

Von Juni bis September/Oktober häufen sich die Regentage, auch ist in dieser Zeit „Hurrikansaison“, das heißt, es bilden sich Wirbelstürme aus den Gewitterwolken der tropischen Gewässer, die mit ihrer Last gerne über Florida hinwegziehen.

ÜBERNACHTEN

Wer in Key Largo direkt wohnen möchte, zahlt für die Lage. So kostet das ordentliche Holiday Inn am Overseas Highway (holidayinnkeylargo.com), im Februar stolze 173 Euro für ein Doppelzimmer (plus lokale Steuern). Doch zwischen Miami und den Keys gibt es eine Vielzahl gleich guter, jedoch wesentlich günstigerer Motels/Hotels.

BOOTSAUSFLÜGE

Ausflüge mit der „African Queen“ ab 49 US-Dollar (plus lokale Steuern) pro Nase. Telefon: 001 / 305 / 451 80 80 E-Mail: suzanneholmquist@bellsouth.net, Internet: africanqueenflkeys.com

Bei den anderthalbstündigen Fahrten gibt es weder Essen noch Getränke an Bord, doch jeder darf sich mitbringen, was er möchte.

Zum Humphrey Bogart Film Festival vom 1. bis 4. Mai in Key Largo gibt es spezielle Trips mit der „African Queen“. Wer daran Interesse hat, sollte sich wahrscheinlich rechtzeitig anmelden.

AUSKUNFT

Fremdenverkehrsamt, Florida Keys und Key West, c/o Get It Across Marketing, Köln; Telefon: 02 21 / 233 64 51, Internet: vusa.travel

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben