Reise : RADELTIPPS

DEUTSCHLAND

„Feininger-Radweg“ auf Usedom

Die Ostseeinsel Usedom bekommt einen „Feininger-Radweg“. Die Einweihung ist für den 23. Mai geplant. Der Maler Lyonel Feininger war selbst begeisterter Radler und hielt sich vor mehr als 100 Jahren längere Zeit auf der Ostseeinsel auf. Bei seinen Ausflügen nach Benz, Neppermin, Balm und Mellenthin hat er häufig gezeichnet. Die neue Route verbindet diese Stationen nun, wie der Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern mitteilt. Auskunft unter der Rufnummer 03 83 78 / 476 75 oder im Internet unter www.nun-usedom.de

Deich und Bike

Sturmflut-Tour, Schimmelreiter- oder Meeresroute – die Ausflüge mit dem Fahrrad in der Husumer Bucht führen zu interessanten Stationen an der Nordseeküste rund um das Hafenstädtchen Husum. Das Arrangement „Deich und Bike“ etwa sorgt für ein gemütliches Dach über dem Kopf und einige Extras: Im Preis ab 139 Euro pro Person enthalten sind fünf Übernachtungen, zwei Leihräder für vier Tage, Strandkorb für drei Tage, freier Eintritt ins Husum-Bad, Kaffeepause und Radwanderkarte. Auskunft: Tourist-Information Husum, Telefon: 048 41 / 898 70, Internet: www.husum-tourismus.de

„Milchraststätten“ an der Wümme

Im Kreis Rotenburg/Wümme in Niedersachsen öffnen Ende April die „Melkhüs“. An elf solchen „Milchraststätten“ können Radfahrer Pause machen. Landfrauen verkaufen dort Milch, Quarkspeisen und Milchmixgetränke. Nach Angaben des Touristikverbands Landkreis Rotenburg sind die „Melkhüs“ bis Ende September an sieben Tage die Woche geöffnet (Internet: www.melkhus-row.de).

Von Magdeburg nach Hamburg

Die achttägige Radreise beginnt in der ehemaligen Kaiserstadt Magdeburg. Über das nächste Etappenziel Tangermünde mit seinem mittelalterlich anmutenden Stadtbild geht es ins Naturschutzgebiet Alte Elbe. Auf der individuellen Radtour wählt jeder seine Stopps entsprechend den persönlichen Vorlieben. Im Zielort Hamburg hat der Radler schließlich die Qual der Wahl: Hafenrundfahrt, Stadtbummel, auf die Reeperbahn oder doch lieber ein Musical? Die Radtour „Von Magdeburg nach Hamburg“ kann bis zum 17. Oktober jeden Sonnabend gestartet werden und kostet pro Person 568 Euro bei eigener An- und Abreise. Für Halbpension entfällt ein Zuschlag von 140 Euro. Sowohl in Magdeburg als auch in Hamburg kann eine zusätzliche Nacht gebucht werden. Auskunft: Rückenwind Reisen, Telefon: 04 41 / 48 59 70

NIEDERLANDE

Mit Rad und Schiff durch Holland

Mit ausgebauten Radwegen und einem weitverzweigten Wasserstraßennetz bietet Holland gute Voraussetzungen für Flussreisen und Radtouren. Diese Kombination kann man nun als achttägige Rundreise „Mit Rad und Schiff durch Nordholland“ buchen. Die Reise kostet ab Amsterdam inklusive Vollpension in einer Zweibettkabine ab 595 Euro pro Person. Lunchpakete für die Radtouren, Bordreiseleitung, Tourenbesprechung, Karten und Infomaterial sowie ein Radreiseführer pro Kabine sind inklusive. Mietfahrräder mit Gepäcktasche sind für 50 Euro pro Woche buchbar. Information und Buchung in allen Reisebüros mit dem Tui-Zeichen und im Internet unter www.tui.com Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar