RÄTSELN & Reisen : Amerika legendär – auf der Route 66 durch Illinois

Die legendäre Straße Route 66 startet in Chicago. Sie verläuft von dort bis an die Westküste der USA. Gehen Sie auf Entdeckungstour und fahren Sie auf der Route 66 durch den US-Bundesstaat Illinois. Sie fliegen mit United Airlines von Deutschland nach Chicago, drei Nächte verbringen Sie in Chicago Downtown im Hotel Essex Inn, direkt am Grant Park gelegen. Eine individuelle Stadtführung ist organisiert. Danach geht es weiter mit einem Mietwagen von Holiday Autos auf der historischen Route 66 nach Springfield. Springfield, im Südwesten des Präriestaates gelegen, ist die Hauptstadt Illinois und Heimat des US-Präsidenten Abraham Lincoln. Besuchen Sie das Lincoln-Museum in Springfield und entlang der Route 66 alte Tankstellen, urige American Diner oder eine Ahornsirupfabrik.

1.VERBINDENDES

421 Meilen der Route 66 führen durch Illinois. 421 sehr unterschiedliche Meilen, ist doch vielerorts gar nichts mehr von der legendären Straße erhalten geblieben. Trotzdem gibt es noch genug zu entdecken. Interessant ist zum Beispiel das Route-66-Museum in der Kleinstadt Pontiac oder auch die Sirup-Produktion von Funk’s Grove etwas weiter südlich. Sehenswert sind auch Truck Stops, alte Diners und stillgelegte Tankstellen, wie die von Bill Shea in Springfield. Illinois’ Abschnitt der Route 66 endet in St. Louis am Mississippi. Nächster Staat ist Missouri. Die Route 66 endet in der Nähe von Los Angeles. Durch wie viele US-Bundesstaaten führt die Route 66?

2. NAMHAFTES

Der Name Chicago geht auf die ersten weißen Entdecker zurück, die den heutigen Chicago-River mit dem Kanu hinunterpaddelten. Sie trafen auf Indianer, die hier schon länger siedelten. Sie erkundigten sich bei ihnen, wie diese Stelle heißt. Und die Indianer sagten: Chicago. Was heißt Chicago wörtlich übersetzt?

3. HOHES

In Chicago gibt es mehrere Hochhäuser, von denen aus man einen beeindruckenden Blick von oben genießen kann. Zum Beispiel vom 344 Meter hohen Hancock Center. Es ist nicht das höchste Gebäude der Stadt, aber gut gelegen, und mit einer tollen Bar im 96. Stockwerk ausgestattet. Das Hancock-Center ist nur das dritthöchste Gebäude der Stadt. Noch, denn es werden neue Riesen aus Stahl, Beton und Glas hochgezogen. Der Trump Tower mit 415 Metern wird demnächst fertig, im Bau ist auch der Chicago Spire mit 610 Metern Höhe. Bis dahin ist das höchste Gebäude der Stadt und der USA 442 Meter hoch. Wie heißt das höchste Gebäude Chicagos?

4. KÜNSTLERISCHES

Stolz ist man in Chicago auf den neuen Millennium-Park. 100 000 Quadratmeter ist er groß. 450 Millionen Dollar hat er gekostet. Eröffnet wurde er Mitte 2004 auf dem Gelände eines stillgelegten Güterbahnhofs. Hier finden den gesamten Sommer über zahlreiche Veranstaltungen bei freiem Eintritt statt. In diesem Sommer werden es mehr als 350 sein. Zum Komplex des Millennium-Parks gehört auch eine spiegelnde Metallskulptur, etwa fünf Meter hoch und 15 Meter breit. In der Skulptur spiegelt sich mal schräg, mal verzerrt und verkleinert die spektakuläre Skyline von Chicago. Die Chicagoer haben ihr einen Spitznamen gegeben. Wie heißt denn diese Skulptur im Millennium Park von Chicago?

5. FALSCHES

Chicago ist nicht nur die drittgrößte Stadt der USA. Der Name Chicago steht auch für eine Knolle, ein Musical und einen Asteroiden. Aber der Reihe nach.

Chicago nennen Gärtner eine Knolle, die lange Zeit in Vergessenheit geraten war. Sie wächst oberirdisch wie eine Sonnenblume und bildet bis zum Herbst schmackhafte, an Meerrettich erinnernde Knollen, die von der Form her mit einer Zwiebel vergleichbar sind.

Chicago ist aber auch ein Musical. Seit 1975 wird dieses Musical, das auch verfilmt wurde, weltweit aufgeführt. Unter anderem hatte auch Ute Lemper eine Rolle darin. Die Geschichte spielt im Chicago der zwanziger Jahre.

Chicago ist aber auch ein Asteroid. Es war der erste Asteroid, der keinen weiblichen Namen bekam. Entdeckt wurde er 1892 von dem Deutschen Max Wolf.

Welches Chicago gibt es nicht? U.H.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben