RÄTSELN & Reisen : Schöner schwitzen auf dem See – ein langes Wochenende in Neuruppin

Wer in der größten Seesauna Deutschlands entspannen will, hat es von Berlin aus nicht weit. Denn angedockt hat der 45 Tonnen schwere Ponton direkt vor dem Seehotel Fontane am Ruppiner See in Neuruppin. Die schwimmende Designerkonstruktion ist 20 mal 20 Meter groß und sechs Meter hoch. Auf 70 Quadratmetern kann man hier schwitzen, entweder in der finnischen Sauna oder in einer Biosauna. Auch ein sanftes Dahintreiben im Sole-Intensivbecken mit Unterwassermusik ist möglich. Von der Seesauna aus blickt man durch die gläserne Fassade auf den Ruppiner See.

Bei unserem heutigen Rätsel gibt es ein verlängertes Wochenende für zwei Personen im Seehotel zu gewinnen. Für den Gewinner und eine Begleitperson sind drei Nächte im Seehotel reserviert, inklusive Frühstück am großen Büffet. Die Nutzung der großen Saunalandschaft und des Fitnessbereiches im dem Hotel angeschlossenen Thermalbad Gesundbrunnen Neuruppin ist ebenfalls möglich.

1. HISTORISCHES

Zwar wurde Neuruppin bereits im Mittelalter gegründet, die Stadt hat jedoch den Charakter einer typisch klassizistischen Stadt in der Mark. Das hat einen Grund: 1787 brach ein Brand aus, die Stadt fiel größtenteils in Schutt und Asche. In zwanzigjähriger Bauzeit wurde sie wieder errichtet. Den raschen Wiederaufbau hatten die Neuruppiner König Friedrich Wilhelm II. zu verdanken. Artig bedankte man sich mit einem Standbild. Karl Friedrich Schinkel schuf den Entwurf des Denkmals, die Ausführung hingegen erfolgte durch einen anderen berühmten Berliner Bildhauer und engen Mitarbeiter Schinkels. Wie heißt dieser Bildhauer?

2. BAULICHES

In Altfriesack am südlichen Ende des Ruppiner Sees lohnt sich die Besichtigung eines denkmalgeschützten Ensembles, bestehend aus einer Schleuse, Schleusenhaus, einem alten Wohnhaus und einer Konstruktion, die nach holländischem Vorbild gebaut, über den Rhinkanal führt. Errichtet wurde sie um 1787 aus Holz und wurde 1927 durch eine Stahlkonstruktion ersetzt. Um was für eine Konstruktion handelt es sich?

3. GESPIELTES

1785 fand auf dem Ruppiner See eine Schlacht statt. Sie verlief allerdings unblutig und gestaltete sich ganz vergnüglich. Zwei junge Adlige hatten sie organisiert, weil ihnen während ihres Urlaubs schlichtweg langweilig war. Im Fontanejahr 1998 inszenierten die Bewohner die Seeschlacht neu – mit großem Erfolg. 2004 gründete sich darauf der Verein Seefestival Wustrau-Altfriesack. In diesem Juli ging das Seefestival Wustrau bereits in die dritte Runde. Das Spektakel um die Seeschlacht von 1785 ist der Höhepunkt des Sommertheaters Wustrau. Im Rahmen des Festivals wurde auch die Uraufführung eines Schauspiels mit Ballett nach einem Romanfragment von Theodor Fontane auf der Wustrauer Seebühne geboten. Das Stück dreht sich um eine junge Dame, die sich Wasser und Meer sehr verbunden fühlt. Wie heißt sie und damit auch das Theaterstück?

4. BIOGRAFISCHES

Theodor Fontane wurde 1819 in Neuruppin geboren. In seinem Geburtshaus in der heutigen Karl-Marx-Straße 84 sind übrigens immer noch die Geschäftsräume eines Gewerbes untergebracht, welches Vater Fontane nach Neuruppin führte. Und auch Theodor erlernte zunächst den Beruf des Vaters. Dafür erhielt er 1847 seine Approbation. Was befindet sich denn im Geburtshaus von Theodor Fontane auch heute noch?

5. FALSCHES

Appetit auf ein „Mord und Totschlag“? Das klingt verwegen, schmeckt allerdings recht süffig. Denn es handelt sich um Schwarzbier, das in Kyritz gebraut wird. In der kleinen Stadt westlich von Neuruppin, genauer in Dessow, werden jährlich circa 2000 Hektoliter abgefüllt. Erstmals wurde das Bier mit dem deliktreichen Namen 1488 gebraut.

Die Brennerei in Gnewikow am Ruppiner See kann auf keine so lange Tradition zurückblicken. Aber immerhin seit 1803 wird hier ein Schlehenbrand produziert. Und seitdem hat sich an der Rezeptur für die „Gnewikower Schlehenglut“ praktisch nichts geändert.

Und hätten Sie gewusst, dass es im Ruppiner Land ein Weinanbaugebiet gibt? Der kleine Weinberg liegt nordöstlich von Neuruppin. Angebaut wird ein trockener roter Qualitätswein, der sich durch seinen äußerst mediterranen Geschmack auszeichnet.

Was ist falsch, welches Getränk wird nicht in der Region hergestellt? ajö

0 Kommentare

Neuester Kommentar