RÄTSELN & Reisen : Treppensteigen in Odessa

Eine Studienreise nach Odessa gibt es heute zu gewinnen. Im September geht es in die vielleicht spannendste Stadt der Ukraine. Der Gewinner lernt Odessa und seine faszinierende Architektur kennen, den Hafen, die Oper und natürlich die Potemkin-Treppe. Er besucht die Katakomben der Stadt, lernt die Geschichte und Gegenwart der Juden von Odessa kennen und hat Gelegenheit, mit einheimischen Journalisten zu sprechen. Zudem steht ein Ausflug entlang der Schwarzmeerküste nach Bilhorod-Dnistrowskyj, dem ehemaligen Siedlungsgebiet der Deutschen, auf dem Programm. Zehn Tage Odessa inklusive der Bahnanreise von Berlin, Übernachtungen und Halbpension in Odessa werden gesponsert von dem Berliner Studienreiseveranstalter Stattreisen.

1. NAMENSÄHNLICHES

Früher gab es in Odessa eine große jüdische Gemeinde. Der Zweite Weltkrieg, die Sowjetzeit und auch die Jahre des Umbruchs danach haben viele Juden zum Auswandern bewogen. Zum Beispiel in die USA. Dort gibt es eine Stadt, in der man ein Viertel mit dem inoffiziellen Titel „Little Odessa“ besuchen kann. In welcher Stadt liegt dieses Viertel?

2. STUFIGES

192 Stufen hat die berühmteste Treppe von Odessa. Bekannt wurde sie durch den Film „Panzerkreuzer Potemkin“. Die bekannteste Hommage an den Film von Sergej Eisenstein lieferte Brian de Palma. Wie heißt der Film von Brian de Palma, in dem eine Treppe, ein rollender Kinderwagen und eine wilde Schießerei ebenfalls eine Rolle spielen?

3. UNTERIRDISCHES

Die Katakomben von Odessa sollen eine Länge von fünf Kilometern haben. Ein kleiner Teil kann von Touristen besichtigt werden. Jahrhundertelang hatten Piraten und Schmuggler in dem Tunnelsystem ihre Schätze versteckt. Zu sehen sind auch die Behausungen der Partisanenkämpfer, die dort im Zweiten Weltkrieg Unterschlupf fanden. Beim Anlegen der Gänge wurden riesige Mengen Kalk ausgehoben. Wozu wurde der Aushub der Katakomben vornehmlich verwendet?

4. MUSIKALISCHES

„Our man from Odessa“, kurz Ofmo, so nennt sich German Popov. Die Balkanbeats des aus Odessa stammenden Künstlers hört man derzeit auch als Teil des Soundtracks eines aktuellen Kinohits. Der in dem Streifen die Hauptrolle spielende Komiker soll die Musik von Ofmo in Tel Aviv zum ersten Mal gehört haben. Wie heißt der Titel des Films?

5. FALSCHES

Berühmte Persönlichkeiten stammen aus der Stadt am Schwarzen Meer: zum Beispiel der Kosmonaut Juri Gagarin. In Odessa findet man am Ende der Fußgängerzone ein etwas zu pompös geratenes Denkmal. Auch der jüdische Schriftsteller Isaak Babel ist in Odessa geboren. Er widmete seiner Heimatstadt unter anderem eine Serie von Kurzgeschichten über das Leben im Viertel Moldawanka. Der vielleicht derzeit bekannteste lebende Odessiter ist Andrij Woronin. Der Fußballprofi ist nicht nur in Odessa geboren, sondern hat dort auch seine Fußballerkarriere begonnen.

Welche dieser drei Persönlichkeiten wurde nicht in Odessa geboren? ajö

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben