REISEKISTE : Privatsafari oder lieber eine Pilgerreise?

Internationale Reisetipps: Es locken eine Ostafrika-Safari und eine Pilgerreise zu böhmischen Wallfahrtsorten.

TANSANIA

Serengeti und Sansibar

Urlaub auf Sansibar lässt sich bei Thomas Cook Reisen mit einem Abstecher in die Serengeti auf dem afrikanischen Festland kombinieren. Der Veranstalter hat zum Beispiel zehn Tage auf der Gewürzinsel plus eine viertägige Ostafrika-Safari zu Preisen ab 2059 Euro im Programm. Als Anschlussprogramm lässt sich ab/bis Mombasa aber auch eine dreitägige Privatsafari buchen. Sie kostet inklusive zwei Übernachtungen im „Finch Hatton’s Camp“ mit Blick auf den Kilimandscharo, Vollpension samt Fünf- Gänge-Dinner und vier bis fünf Pirschfahrten in die Savanne ab 649 Euro pro Person. Auskunft in Reisebüros.

PILGERREISEN

Auf religiösen Pfaden

Zu den bedeutendsten und traditionsreichsten böhmischen Wallfahrtsorten führt eine Pilgerreise von 5. bis 9. September, veranstaltet vom Bayerischen Pilgerbüro (Busreise ab München, 479 Euro). Küsten, Klöster und Kathedralen lassen sich auch per Schiff ansteuern. Das Pilgerbüro chartert dafür eigens die „Vistamar“ für eine Kreuzfahrt rund um die Britischen Inseln (27. August bis 8. September, ab 2190 Euro in der Zweibettkabine). Trotz sommerlicher Temperaturen sollte man schon an Weihnachten denken. Wer etwa vom 23. bis 27. Dezember (ab 898 Euro inklusive Flug ab München) die Festtage in Rom verbringen und den Segen urbi et orbi des Papstes auf dem Petersplatz erleben möchte, sollte sich bald anmelden. Auskunft und Buchungen: Bayerisches Pilgerbüro, Postfach 200542, 80005 München; Telefon: 089 / 545 81 10, Fax: 089 / 54 58 11 69, Internet: www.pilgerreisen.de Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar