REISEKISTE : REISEKISTE

International

NORWEGEN

Opernbesuch in Oslo

Eine besondere Reise hat der Berliner Veranstalter Kunst und Genuss Reisen zusammengestellt. Ziel ist das Opernhaus von Oslo, das für sich schon eine architektonische Attraktion darstellt. Musikalisch werden den Gästen auf der Reise vom 1. bis 6. Oktober zwei Höhepunkte geboten: Die Ballett-Kompanie und das Orchester der Opera Oslo präsentieren die Weltpremiere des Balletts „Arstidene – 4 Jahreszeiten“ mit der Musik von Vivaldi. Außerdem wird Maestro John Helmer Fiore „sein“ Orchester dirigieren, es erklingt die 4. Sinfonie von Gustav Mahler. Im Reisepreis ist jeweils eine Eintrittskarte enthalten. Der Gast kann entscheiden, ob er lieber das Ballett oder das Konzert besuchen möchte. Wer beide Darbietungen erleben möchte, kann die zweite Karte zum Preis von 80 Euro dazuerwerben. Die Reise kostet 890 Euro, im Preis enthalten sind: Bahnfahrt Berlin–Kiel–Berlin, reservierte Plätze (2. Klasse), Fährüberfahrt mit Color Line, zwei Übernachtungen/Frühstück, Innenkabine (Außenkabine plus 60 Euro pro Person), drei Übernachtungen/Frühstück im Hotel Opera gegenüber dem Opernhaus, eine Karte nach Wahl, jeweils beste Kategorie, eine Privatführung durchs Opernhaus, Transfers mit dreistündiger Stadtrundfahrt und weitere Extras. Auskunft bei Kunst und Genuss Reisen, Telefonnummer: 030 / 66 77 10 75, im Internet unter: www.kunstundgenuss-reisen.de

SCHOTTLAND

Radeln auf den Hebriden

Eine achttägige Fahrradreise über die Inseln Mull und Iona in den Inneren Hebriden hat der Flensburger Veranstalter Sisu Aktivreisen aufgelegt. Diese Inseln im Westen Schottlands sind zwar nicht so bekannt wie etwa Skye, aber auch nicht so von Touristen überlaufen. Die Inseln sind rau und dünn besiedelt, Schafherden und behäbige Gallowayrinder bestimmen das Bild. Die Tour startet und endet in Oban an der schottischen Westküste. Mit der Fähre geht es zunächst auf die Insel Mull mit ihren meilenweiten weißen Sandstränden und hohen Klippen; der Golfstrom ermöglicht auch das Baden. Eine Etappe führt zur heiligen vorgelagerten Insel Iona; das Kloster auf der Insel gilt als der Ursprung der Christianisierung von Großbritannien. Diese individuelle Radtour ist leicht bis mittelschwer und buchbar täglich bis Ende Oktober, sie kostet 645 Euro ab Oban mit Bed & Breakfast. Weitere Informationen unter www.radfahren-schottland.de oder telefonisch: 04 61 / 637 90.

ÖSTERREICH

Brandjoch-Steig saniert

Bergsteiger können jetzt wieder den Aufstieg zur 2559 Meter hohen Vorderen Brandjochspitze bei Innsbruck wagen. Der Steig zum Gipfel ist mit 250 Meter Drahtseil und 40 Ankern neu gesichert worden, teilt Innsbruck Tourismus mit. Außerdem haben Experten gefährliche Felsbrocken und Geröll weggeräumt und die Beschilderung erneuert. Der Steig beginnt an der Bergstation Seegrube der Innsbrucker Nordkettenbahn. Die Gipfelwanderung mit Rückweg zur Bergstation dauert insgesamt rund vier Stunden (www.inns bruck.info). Wer sich mit der Kletterei vertraut machen möchte, sollte einen Kurs absolvieren. Bergsteigerschule Birgitz, Telefon: 00 43 / 52 34 / 323 84.

Szenetreff Donaukanal

Im Sommer gehören die autofreien Ufer des Wiener Donaukanals zu den beliebtesten Ausgehvierteln der Stadt. Mehrere Lokale und Strandbars ziehen dort das Publikum an. In diesem Jahr wächst die Auswahl weiter, teilt Wien Tourismus mit. Im Juli öffnet mit dem „Motto am Fluss“ eine neue Adresse mit Restaurant, Bar, Café, Lounge und Sonnendeck. Vergrößert hat sich das „Tel Aviv Beach“, das jetzt ebenfalls eine Dachterrasse bietet (www.wien.info/de).

SÜDTIROL

Wanderwochen am Ritten

Vom 10. bis 24. Juli bietet der Rittner Wanderwirt Berghotel zum Zirm beispielsweise die Sommerwochen ab 300 Euro pro Person im Doppelzimmer. Das Angebot des Drei-Sterne-Hauses umfasst sieben Tage Halbpension, einen Grillabend, eine geführte Wanderung mit dem Hotelchef sowie eine Wanderung mit zwei Wanderführern. Weitere Informationen und Buchungsmöglichkeit unter www.zumzirm.com; weitere Informationen, Wanderrouten und Unterkunftstipps rund um Südtirols Süden gibt es telefonisch (00 39 / 04 71 / 63 34 88) sowie im Internet: www.suedtirols-sueden.info

STOPOVER

Berlin–New York via Island

Bis zum 31. August fliegt Iceland Express zweimal wöchentlich von Berlin-Schönefeld aus den „Big Apple“ mit Stopover in Reykjavik an. Einfache Flüge gibt es ab 239 Euro (inklusive Steuern und Gebühren). Je nach Flugplan beinhaltet der Stopover auf Island ein bis drei Tage, eine „ideale Gelegenheit für Shopping oder Entdeckungstouren auf der einzigartigen Insel aus Feuer und Eis“, wie die Airline meint. Neben Hin- und Rückflug nach New York ab Berlin-Schönefeld umfasst zum Beispiel das 734-Euro-Paket den Hoteltransfer auf Island, eine Übernachtung inklusive Frühstück in einem Drei- Sterne-Hotel und den Besuch im Geothermalbad, der Blauen Lagune. Buchbar sind die Pakete im Internet unter www.ice landexpress.de/extras/touren

POLEN

Atombunker zu besichtigen

Früher streng abgeschirmt, heute für Besucher zugänglich: Polen hat einen Atombunker aus der Zeit des Kalten Krieges für Besichtigungen geöffnet. Die Anlage liegt beim Dorf Krapiewo, das etwa 150 Kilometer nordöstlich von Posen liegt. Im Kriegsfall hätte hier der Oberbefehlshaber der polnischen Luftwaffe seinen Sitz gehabt. Die Führung kostet umgerechnet 2,50 Euro. Im Internet kann man sich informieren: www.bunkierkrapiewo.pl; Auskunft erteilt auch das Polnische Fremdenverkehrsamt, Telefon: 030 / 210 09 20, im Internet unter: www.polen.travel Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben