REISEKISTE : REISEKISTE

International

Foto: dpa
Foto: dpaFoto: picture-alliance / gms

SPANIEN

Tapas auf der Pyrenäen-Hütte

Ski fahren, wo auch der spanische König Ski fährt, und danach in Barcelona am Strand relaxen? Das bietet der Reiseveranstalter Alegroreisen mit seiner einwöchigen Kombination aus Wintersport in den spanischen Pyrenäen und Stadterlebnis Barcelona ab 659 Euro pro Person im Doppelzimmer (im Skigebebiet mit Halbpension, in Barcelona mit Frühstück), inklusive Mietwagen und Skipass. Skiausrüstungen können über Alegroreisen zuvor reserviert und Flüge nach Barcelona zu tagesaktuellen Preisen dazugebucht werden. Das Skigebiet Baqueira-Beret in Katalonien liegt etwa 300 Kilometer von Barcelona entfernt. Es gibt rund 110 Pistenkilometer, der höchste Gipfel liegt auf 2510 Meter. Die Saison beginnt am 1. Dezember 2010 und endet am 24. April 2011. Auskunft: Alegroreisen, Telefon 030 / 98 60 63 14 oder unter www.alegroreisen.com Tsp

SCHWEDEN

In Lapplands Wildnis

Nördlich des Polarkreises wartet ein winterliches Abenteuer auf die Teilnehmer der neuen Dertour-Reise „Aktiv in Lapplands Wildnis“ in Nordschweden. Ab durch den tiefen Schnee heißt es zum Beispiel bei der zweitägigen Hundeschlitten-Safari mit Übernachtung in einer einfach ausgestatteten Wildhütte. Mit dem Schneemobil ist die Winterlandschaft zu entdecken, zudem besuchen die Gäste einen Elchpark und das coole Icehotel in Jukkasjärvi. Alte Traditionen und die Rentierzucht lernen die Gäste durch das einzige Urvolk Europas, die Samen, kennen. Langlaufski, Schneeschuhe und Wärmebekleidung gehören zur bereitgestellten Ausrüstung dazu. Die achttägige Flugpauschalreise ab/bis Frankfurt nach Kiruna, Transfer, sechs Übernachtungen im Doppelzimmer mit Vollpension, eine Übernachtung in rustikaler Wildhütte im Mehrbettzimmer, Ausrüstung und weitere Extras kostet ab 2348 Euro pro Person. Weitere Informationen im Reisebüro oder unter der Internetadresse www.dertour.de Tsp

NORWEGEN

Entspannung auf dem Postschiff

Kurzreisen sind oft anstrengend. Wer sich allerdings in der kalten Jahreszeit eine knappe Woche an Bord eines Hurtigruten-Schiffs begibt, wird sich erholen: Draußen gleitet das verschneite Norwegen vorbei – und an Bord geht’s ruhig zu. Abendgarderobe kann zu Hause bleiben, Captains Dinner gibt es nicht. Von Dezember bis zum April 2011 können Alltagsflüchtlinge mit Hurtigruten fünf Tage von Tromsø nach Bergen oder von Bodø nach Kirkenes reisen: spannende Winteraktivitäten an Land inklusive. Das Paket „Norwegen hautnah“ von Tromsø nach Bergen kostet ab 1595 Euro pro Person und das Angebot „Abenteuer Arktis“ von Bodø nach Kirkenes ist ab 1695 Euro pro Person buchbar. Weitere Informationen im Reisebüro oder unter der Internetadresse www.hurtigruten.de kai

KOLUMBIEN

Traumstrände und koloniales Erbe

Für Menschen, die das Reisen in kleinen Gruppen oder zu zweit schätzen, hat der Berliner Spezialveranstalter Geoplan jetzt eine 14-tägige Tour in das touristisch noch kaum entdeckte Kolumbien aufgelegt. Ab Frankfurt am Main geht es in die koloniale Hauptstadt Bogotá. Nächste Station ist Peirera, unter anderem wird hier eine Kaffeeplantage besucht. In Zipaquirá dann ist die Salzkathedrale, eine komplette Kirche in einem Salzbergwerk, zu besichtigen. Weitere Reisestationen sind die kolonialen Dörfer Villa de Leyva und Barichara, im Hochland von Boyacá ist eine Wanderung geplant. Auch Cartagena, Weltkulturerbe-Stadt, wird besucht. Es besteht die Möglichkeit, einen Badeaufenthalt an der karibischen Küste anzuschließen. Der Reisepreis für dieses Arrangement beträgt im Doppelzimmer in der Kleingruppe (vier bis zehn Teilnehmer) 2990 Euro, für Privatreisende (zwei Teilnehmer) 3390 Euro. Im Preis inbegriffen sind unter anderem der Flug mit Lufthansa ab Frankfurt sowie Inlandsflüge in Kolumbien, 14 Übernachtungen mit Frühstück, Reiseführer „Reisekompass Kolumbien“, Kartenmaterial, Transfers und Reiseleitung. Kataloge und Informationen: www.geoplan-reisen.de oder direkt bei Geoplan Touristik, Mohriner Allee 70, 12347 Berlin, Telefon: 030 / 79 74 22 79 Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar