REISEKISTE : REISEKISTE

Städtereisen

TSCHECHIEN

Prag per Rad

Eine Zeitreise und gleichzeitig eine Begegnung mit heutigen Pragern ist „Prag per Rad“. Mit dem Spezialveranstalter Natours-Reisen wird auf den Spuren von Komponisten wie Friedrich Smetana und Autoren wie Franz Kafka und Egon Erwin Kisch geradelt. Aber auch die beliebte Karlsbrücke wird natürlich überquert und der eine oder andere der zahlreichen Biergärten wird selbstverständlich getestet. Die fünftägige Reise startet mit einer Radtour durch die historische Altstadt Prags mit ihren engen Gassen und endet auf der Prager Burg. Im Reisepreis von 398 Euro sind vier Übernachtungen im Doppelzimmer mit Frühstück im Hotel sowie drei geführte Radtouren enthalten. Reisetermine: 27. April und 11. Juni, weitere Termine im Juli und August buchbar. Telefon: 054 73 / 922 90, im Internet unter: www.natours.de

UNGARN

Sopron feiert Franz Liszt

Sopron in West-Ungarn feiert mit einem Musikfestival den 200. Geburtstag von Franz Liszt. Von 13. bis 19. März interpretierten Musiker verschiedene Werke des Komponisten, teilt Ungarns Fremdenverkehrsamt in Frankfurt am Main mit. Parallel informiert eine Ausstellung im Sopron- Museum über das Leben von Liszt und seine Beziehung zur Stadt. In Sopron gab Liszt im Jahr 1820 als Neunjähriger sein erstes Konzert (www.lisztfestival.hu).

LITAUEN, RUSSLAND, POLEN

Drei Große auf einen Streich

Drei Namen mit großer Geschichte: Memel, Königsberg und Danzig. Alle drei Städte – heute Klaipeda, Kaliningrad und Gdansk – werden erstmals auf einer geführten Radreise vorgestellt. Die zehntägige Radtour startet mit der Fähre von Kiel ins litauische Klaipeda und endet im polnischen Gdingen mit der neuen Fährüberfahrt nach Rostock. Die Reise wird an drei Terminen von Juni bis August ab 1358 Euro mit Halbpension und Ausflügen angeboten. Auskunft und Katalog: Schnieder Reisen, Hellbrookkamp 29, 22177 Hamburg; Telefonnummer: 040 / 380 20 60, im Internet: www.baltikum24.de

NIEDERSACHSEN

Hitchcock in Emden

Die Kunsthalle Emden widmet in diesem Jahr berühmten Regisseuren eine Ausstellung. Vom 16. April bis 17. Juli zeigt sie die „Storyboards“ – per Hand gezeichnete „optische Drehbücher“ – zu Filmen von Starregisseuren wie Alfred Hitchcock, Steven Spielberg und Stanley Kubrick. Den Zeichnungen stehen Original- Filmsequenzen und Kunstwerke zum Beispiel von Max Ernst, Alexander Calder und Georg Baselitz gegenüber. Nach Angaben der Kunsthalle ist es die weltweit erste große „Storyboard“-Ausstellung. Telefonische Auskunft: 049 21 / 97 50 50

BRANDENBURG

Stadtführungen durch Teltow

Teltows Stadtführer läuten die Frühjahrssaison ein: Regelmäßige Rundgänge gibt es an jedem zweiten Sonnabend im Monat. Die nächsten Termine: 12. März, 9. April, 14. Mai und 18. Juni. Die zweistündigen Touren widmen sich der 750- jährigen Geschichte der Stadt und den Gebäuden rund um die St. Andreas-Kirche. Telefon: 033 28 / 478 14 62 Tsp

1 Kommentar

Neuester Kommentar