REISEKISTE : REISEKISTE

Deutschland

MECKLENBURG-VORPOMMERN

Klassik im Blütenmeer

Wenn den Veranstaltern kein Hagelschauer dazwischenkommt, werden am 19. Juni im Garten von Marihn rund 10 000 englische Rosen blühen – als duftende Kulisse für das dritte Guitars -’n’-Roses-Festival: Im Amphitheater des Landschaftsparks zwischen Waren und Penzlin spielt dann Lucas Imbiriba das „Concierto de Aranjez“. Begleitet wird er von der Neubrandenburger Philharmonie unter der Leitung von Stefan Malzew (Tickets inklusive Garteneintritt 25 Euro). Bereits am Abend zuvor ist der Gitarrist im Dialog und im Instrumental-Duett mit dem Komponisten Uli Bögershausen zu erleben (13 Euro). Der Garten ist bis zum 16. Oktober täglich in der Zeit zwischen 10 und 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt für Erwachsene kostet sieben Euro. Telefonische Auskunft 039 62 / 25 70 59, Internet: www.dergartenvonmarihn.de

Papierne Schätze in Greifswald

Das Pommersche Landesmuseum in Greifswald zeigt in einer Sonderausstellung Grafiken sowie selten gezeigte Zeichnungen und Aquarelle aus seiner Sammlung. Unter dem Motto „Papierne Schätze – Kostbarkeiten aus sechs Jahrhunderten“ sind unter anderem Werke von Lucas Cranach d. Ä., Albrecht Dürer, Rembrandt Harmensz van Rijn, Adolph Menzel, Carl Spitzweg, Caspar David Friedrich, Paula Modersohn-Becker, Ernst Barlach, Otto Dix und Lyonel Feininger zu sehen, teilte das Museum mit. Gezeigt werde zudem eine Werkauswahl von zahlreichen in Pommern beheimateten Künstlern wie etwa Herbert Wegehaupt, Otto Niemeyer-Holstein und Sabine Curio von der Insel Usedom. Die Ausstellung kann bis 31. Juli dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr besichtigt werden.

SACHSEN

Radeln und malen

Für alle aktiven Hobby- und Freizeitaquarellisten bietet der Dresdner Spezialreiseveranstalter Augustus Tours geführte Mal- und Radreisen mit dem Berliner Designer und Weltenbummler Jens Hübner an. Erneut ist die Reise „Malerisches Elbtal“ im Programm. Vom 3. bis 10. September begleitet der Berliner Künstler Jens Hübner die Gäste fachkundig am Elberadweg zwischen Riesa und Bad Schandau. Die Flusslandschaften an Saale, Unstrut und Ilm bieten vom 24. September bis 1. Oktober den Schwerpunkt für die zweite Malreise per Rad, die von Jena nach Halle führt. Der Preis von 689 Euro pro Person im Doppelzimmer je Reise beinhaltet sieben Übernachtungen mit Halbpension, Gepäcktransport, Reiseleitung. Alle Reisen sind buchbar unter www.augustustours.de oder Telefon 03 51 / 563 48 20.

NIEDERSACHSEN

Pferderennen im Wattenmeer

Am 24. Juli startet im Wattenmeer vor Cuxhaven ein Pferderennen. Ab 11 Uhr sind zwölf Rennen auf dem 1,2 Kilometer langen Parcours geplant, wie das Tourismusbüro von Cuxhaven mitteilt. Insgesamt treten in diesem Jahr 150 Reiter und Pferde bei dem seit 1902 ausgetragenen Wettkampf gegeneinander an. Erwachsene zahlen sechs Euro für einen Stehplatz und zwölf Euro für einen Sitzplatz, für Kinder beträgt der Eintritt drei Euro. Telefonische Auskunft bei Cux-Tourismus, 047 21 / 40 42 00, im Internet unter: www.duhner-wattrennen.de

BAYERN

Speisekammer auf 40 Hektar

Alles bio oder was? Ja, der Pausnhof im Bayerischen Wald gilt sogar als Vorreiter der Bewegung. Als „erstes zertifiziertes Biohotel in Deutschland“ legt das mit vier Sternen geschmückte 50-Betten- Haus Wert auf Urlaub mit einem Höchstmaß an Ökologie und hochwertiger, regionaler Küche. Rund 40 Hektar Land bilden die Speisekammer der Hotelküche und decken den größten Teil an Gemüse und Eiern sowie den Fleischbedarf mit Waldschafen, Pinzgauer Rindern, Hühnern und Hasen fast vollständig ab. Das Haus in St. Oswald bietet in der Zeit vom 26. Juni bis 10. Juli eine Art Schnupperwoche mit sieben Übernachtungen/Halbpension ab 470 Euro pro Person im Doppelzimmer. Auskunft: Biohotel Pausnhof, Goldener Steig 7, 94568 St. Oswald; Telefon: 085 52 / 40 88 60, im Internet unter: www.pausnhof.de

HARZ

Wandern auf dem Hexen-Stieg

Der Harzer Hexen-Stieg gehört zu einem der elf Top Trails of Germany, und damit zu den Spitzenwanderwegen. Im Rahmen eines Pauschalangebots lässt sich der Weg auch an einem Wochenende auf Tagestouren erkunden. Die Anreise erfolgt freitags zu einer wanderfreundlichen Pension in Schierke. Nach dem Einchecken kann es auch gleich losgehen – durch das Elendstal nach Elend, wo die kleinste Holzkirche Deutschlands zu besichtigen ist. Der Rückweg führt, vorbei an den eindrucksvollen Schnarcherklippen, die man mit Eisenleitern erklimmt, nach Schierke. Sonnabend steht der Brocken auf dem Programm und sonntags geht die Wanderung zur Gemeinde Drei-Annen-Hohne, die am Rande des Nationalparks Harz liegt, Richtung Elend nach Schierke. Zwei Übernachtungen mit Frühstück, Kurtaxe, Wanderkarte kosten ab 98 Euro pro Person im Doppelzimmer (im Einzelzimmer 128 Euro). Buchbar unter: Wandern im Harz, Unter den Linden 22, 38667 Bad Harzburg; Telefon: 053 22 / 55 96 03, im Internet unter: www.wandern-im-harz.de. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar