REISEKISTE : REISEKISTE

Deutschland

BRANDENBURG

Lange Nacht im Spreewald

Burg im Spreewald präsentiert sich auch abends hellwach – und lädt zur Langen Nacht der Kunst- und Handwerkerhöfe. Zwischen 19 bis 24 Uhr öffnen zehn Kunst- und Handwerkerhöfe am 6. August (Sonnabend) ihre Türen für ungewöhnliche Einblicke. In Töpfereien kann man den Könnern über die Schultern schauen, aber auch selbst Schale, Tassen oder Türschilder formen. Malereien und Skulpturen werden in der Kleinen Galerie im Bootsschuppen präsentiert, die an diesem Abend eingeweiht wird. Ein kleiner Markt mit Ausstellung „Kunst & Krempel“, Gipsy-Jazz-Livemusik, Tombola und Speisen vom Feuer und aus dem Holzbackofen erwarten die Gäste im Schau-Handwerkerhof. Glasgestaltung, Malerei-Atelier, Filzwerkstatt, Drechslerwerkstatt, Keramiken, Goldschmied, Näharbeiten und ein Hofcafé sind in dem uralten Wirtschaftsgebäude zu entdecken. Der Eintritt zur Langen Nacht ist frei. kai

www.burg-spreewald-tourismus.de

Zu Pferde durch die Prignitz

Das Biosphärenreservat entlang der Elbe in der Prignitz kann auch hoch zu Ross genossen werden. Vom 4. bis 11. September findet ein Wanderritt mit Pferden und Planwagen entlang der Elbe statt. Start und Ziel ist die Plattenburg. Übernachtungen sind in Pensionen, im Zelt oder sogar im Heu möglich. Die Kosten bei Mitfahrt im Kremser betragen für die achttägige Tour 150 Euro, bei Ritt auf einem Leihpferd 200 Euro, auf dem eigenen Pferd 20 Euro. Hinzu kommen die Übernachtungen sowie Kosten für Verpflegung von Pferd und Reiter je nach Wunsch sowie bei Bedarf die Gepäckbeförderung in Höhe von 30 Euro für die acht Reisetage. Anmeldungen bei Rainer Blaesings Kutschfahrten, Plattenburg, Telefon: 03 87 87 / 709 42 oder mobil unter: 01 73 / 957 83 09. Weiteres im Internet: www.dieprignitz.de kai

BREMEN

Wieder Platz für Kunst

„Aufgeschlossen!“ – so lautet der Titel der Ausstellung, mit der die Bremer Kunsthalle im August nach zweijährigem Umbau am 20. August wieder ihre Pforten öffnet. Zu ihrem Bestand gehören unter anderem mehr als 200 000 Handzeichnungen und druckgrafische Blätter. Im Oktober folgt die Sonderausstellung „Edvard Munch – Rätsel hinter der Leinwand“. Die Kunsthalle Bremen verfügt nach dem Um- und Ausbau über ein Drittel mehr Fläche. Ãuskunft: Bremer Touristik-Zentrale, Telefon: 04 21 / 308 00 86, Internet: www.bremen-tourismus.de Tsp

NIEDERSACHSEN

Leuchtendes Cuxhaven

Feuerwerk und beleuchtete Schiffe vor nächtlichem Schwarz: Das sind im Sinne des Wortes die Highlights des traditionellen Cuxhavener Sommerfests am 6. August. Abends sollen Musikgruppen auf drei Bühnen Partystimmung in die Grimmershörnbucht bringen, nachmittags stehen für die Kleinen Spielstationen, Kaspertheater und Verlosungen auf dem Programm. Auskunft: Cux-Tourismus, Telefon: 047 21 / 40 42 00 Tsp

Flanieren am Maschsee

Maritimes Flair bringt vom 27. Juli bis zum 14. August das Maschseefest in Niedersachsens Landeshauptstadt. Die Hannoveraner bauen dann eine Flaniermeile am Ufer ihres Haussees auf. 19 Tage lang locken Gratis-Konzerte, Aktionen auf dem Wasser und Tanzabende unter freiem Himmel. Zudem gibt es Kleinkunst und Comedy. Auskunft: Hannover Marketing und Tourismus, die Telefonnummer lautet: 05 11 / 12 34 90 23, im Internet www.maschseefest.de dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar