REISEKISTE : REISEKISTE

Deutschland.

SCHLESWIG-HOLSTEIN

Biikefeuer an der Nordsee

Im hohen Norden Schleswig-Holsteins brennen am 21. Februar die Biikefeuer. Mit dieser Tradition treiben die Nordfriesen den Winter aus, auf den Inseln wie Sylt, Föhr und Amrum genau wie an der Festlandsküste. Auf dem Programm stehen Fackelzüge, Punschtrinken und Grünkohlessen, wie Nordsee Tourismus mitteilt. Ursprünglich brannten die Biikefeuer zu Ehren des germanischen Gottes Wotan. Später war der 21. Februar der Tag, bevor die Walfänger nach dem Winter wieder in See stachen. Heute ist das Biikebrennen das wichtigste Volksfest der Küstenregion. Tipps, Termine und Angebote telefonisch unter der Rufnummer 048 41 / 897 50 oder im Internet: www.nordseetourismus.de

BRANDENBURG

Kringel ziehen am Schloss Plaue

Seen und Flüsse sollten jetzt auf keinen Fall betreten werden, zu groß ist noch die Gefahr, hier einzubrechen. Doch es gibt sichere Orte, um sich aufs Glatteis zu wagen. Zum Beispiel die Eisbahn von Schloss Plaue in Brandenburg/Havel. Dort steht die präparierte 400 Quadratmeter große Natureisbahn Schlittschuhläufern zur Verfügung. Die Nutzung ist kostenfrei, Schlittschuhe in den Größen 37 bis 46 können für drei Euro geliehen werden. Wochentags ist die Fläche ab 14, an Wochenenden ab 11 Uhr geöffnet. Am Eispavillon gibt es warme Getränke und Speisen (www.schlossplaue.de). Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben