REISEKISTE : REISEKISTE

Deutschland.

SACHSEN

Tagesfahrt Kunst in Chemnitz

Erstmals im deutschsprachigen Raum werden in Chemnitz rund 90 Werke aus der Tretjakow-Galerie Moskau und dem Staatlichen Russischen Museum Sankt Petersburg zu sehen sein. Pema Reisen bietet aus diesem Anlass Bustouren von Berlin nach Chemnitz an. Die Sonderausstellung zum 120. Geburtstag von Otto Dix bietet außerdem die Gelegenheit – ebenfalls im Rahmen einer sachkundigen Führung – neue Facetten des Expressionisten kennenzulernen. In der freien Zeit zwischen beiden Führungen kann die Chemnitzer Innenstadt besichtigt werden. Termine: Mittwoch, 20. März und Sonnabend, 31. März. Abfahrt in Berlin jeweils um 8 Uhr 30, Rückkunft zirka 21 Uhr. Preis: 61 Euro inklusive Busfahrt, Reiseleitung, Eintrittsgelder und Führungen (Museum Gunzenhauser, Museum am Theaterplatz). Nur nach telefonischer Anmeldung: 030 / 60 97 48 84 Pema-Reisen bietet auch begleitete Tagesfahrten am 3. und 10. März nach Weimar.

MECKLENBURG-VORPOMMERN

Heringswochen auf Usedom

Aus der Ostsee frisch auf den Tisch: Es ist Heringssaison und damit Zeit für die 16. Usedomer Heringswochen. In 27 Hotels und Restaurants kreieren Inselköche vom 3. März an den sogenannten Brotfisch der Küstenfischer in vielerlei Varianten, vom Brat-, Back- und sauren Hering bis zu ganz ungewöhnlichen Heringshappen. Bis zum 31. März heißt es dann „Hering satt“. Krönender Abschluss der Heringswochen ist das traditionelle Heringsfest am 31. März im Ostseebad Koserow. Auskunft: Usedom Tourismus GmbH, Infotelefon und Prospekte unter der Rufnummer 03 83 78 / 47 71 10

RHEINLAND-PFALZ

Schmugglerpfade in der Eifel

Auf die Spur der Schmuggler begeben sich Teilnehmer einer Tour im Prümer Land. Auf der sieben Kilometer langen Strecke erfahren Besucher alles über das Leben der Schmuggler und Grenzer, die Ende der 1940er Jahre Waren nach Belgien schleusten. Termin: 17. März. Die Kosten pro Teilnehmer betragen elf Euro. Die Tour dauert rund drei Stunden. Anmeldungen bei der Tourist-Information Prümer Land, Hahnplatz 1, 54595 Prüm; Telefonnummer: 065 51 / 505, Internet: www.pruem.de

HESSEN

Galgen in Kassel

Einer dunklen Seite der Menschheitsgeschichte widmet sich das Museum für Sepulkralkultur in Kassel: Bis zum 28. Mai ist dort die Ausstellung „Galgen, Rad und Scheiterhaufen“ zu sehen. Sie zeigt Strafutensilien wie Fesseln und Pranger, Hinrichtungswerkzeuge sowie Skelettreste Hingerichteter, darunter zum Beispiel Knochen des Räuberhauptmanns Schinderhannes. Die Ausstellung hat dienstags sowie donnerstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr, mittwochs von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Telefon: 05 61 / 91 89 30, Internet: www.sepulkralmuseum.de

NORDRHEIN-WESTFALEN

Broschüre zum „RheinRadWeg“

Tourentipps zum „RheinRadWeg“ in Nordrhein-Westfalen – vom Siebengebirge, an Köln und Düsseldorf vorbei, bis zum Niederrhein – bekommen Urlauber in der neuen Broschüre „Radtouren am Rhein“. Wie Niederrhein Tourismus mitteilt, werden neben Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten auch drei- bis achttägige Touren und zehn Pauschalen vorgestellt. Die Routen heißen etwa „Zwischen wunderschöner Landschaft und geschichtsträchtigen Städten“ oder „Sagen, Samt und Seide“. Internet: www.rheinrad weg.net, Telefon: 021 62 / 817 93 33 Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben