REISEKISTE : REISEKISTE

Deutschland.

BRANDENBURG

Mit dem Förster durch sein Revier

Eine forstfachliche Führung sowie die Vorstellung zweier alter Berufe erwarten Wanderer, die mit Käthe Kura vom Deutschen Alpenverein am Sonnabend, den 14. und am Dienstag, den 17. April, durch Brandenburg ziehen. (Kosten drei Euro). Treffpunkt: im ersten Waggon oben des Regionalexpress 3 Richtung Schwedt, Abfahrt Hauptbahnhof um 9 Uhr 30, Gesundbrunnen um 9 Uhr 38. Brandenburgticket wird besorgt, Anmeldung erforderlich bis spätestens kommenden Donnerstag; Telefon: 030 / 691 15 82

MECKLENBURG-VORPOMMERN

Segeln zu den Schweinswalen

Mit dem Segelangebot „Schweinswal-Törn“ startet der Segelveranstalter SeaTrips aus Stralsund in die Saison. Alljährlich versammeln sich von Juni bis August Schweinswale, die einzigen Meeressäuger in der Ostsee, zum Jungen im Seegebiet vor der Halbinsel Darß und der Insel Hiddensee. Jeden Dienstag und Donnerstag legt die 13-Meter-Jacht „Enjoy!“ in Stralsund ab zum 14-stündigen Törn auf den Spuren dieser Tiere. Bis zu zehn Gäste können mitfahren, pro Person kostet der Spaß 192 Euro. Wer das ganze Schiff chartert zahlt 1400 Euro. Mitfahrer brauchen keine Vorkenntnisse, Vorbereitung oder Ausrüstung. Ein Skipper ist an Bord. Zum SeaTrips-Ausflugsprogramm gehören auch Törns rund um Hiddensee und der „Störti-Trip“ zu den Störtebeker-Festspielen in Ralswiek auf Rügen. Nähere Auskunft im Internet unter www.seatrips.de, Telefon: René Kaulicke, 038 31 / 356 99 89

Klaus Störtebeker stirbt auf Rügen

Klaus Störtebeker muss dran glauben: Auf der Naturbühne Ralswiek auf Rügen ist in diesem Sommer das Stück „Störtebekers Tod“ über die Hinrichtung des legendären Piraten zu sehen. Vom 23. Juni bis zum 8. September sind im letzten Stück des Störtebeker-Zyklus mehr als 150 Mitwirkende, 30 Pferde und vier Schiffe im Einsatz. Auch ein Feuerwerk am Himmel über dem Großen Jasmunder Bodden steht auf dem Programm. Zur größten Open-Air-Veranstaltung in Mecklenburg-Vorpommern werden wieder rund 400 000 Zuschauer erwartet, wie der Tourismusverband des Landes mitteilt. Auskunft und Kasse unter der Rufnummer 038 38 / 311 00, im Internet auf der Seite www.stoertebeker.de

BAYERN

„Entdeckerpass“ für Franken

Mehr als 120 Einrichtungen vom Zoo bis zum Museum in Franken lassen sich mit dem „Entdeckerpass 2012“ kostenlos oder deutlich ermäßigt besuchen. Erstmals dabei sind die Wallensteinfestspiele in Altdorf, die Landesgartenschau Bamberg, die Kletterwälder Weiherhof in Hersbruch und Ochsenkopf in Bischofsgrün. Wie Frankentourismus mitteilt, kostet der „Entdeckerpass“ 38,50, für Jugendliche 19,50 Euro. Telefonnummer: 09 21 / 80 25 76, im Internet unter www.entdeckerpass.com

NIEDERSACHSEN

Musikfestival in Herrenhausen

Die barocke Gartenanlage der Herrenhäuser Gärten wird vom 1. Juni 2012 an Kulisse für die Kunstfestspiele. Zum dritten Mal stehen Konzerte, Musiktheater und Installationen auf dem Programm, teilt die Tourismusinformation mit. Am 3. Juni wird der österreichische Percussionist Martin Grubinger ein Open-Air-Konzert geben. Das Festival dauert bis zum 17. Juni. Der Eintrittspreis liegt bei 45,50 Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühren. Karten gibt es unter der Telefonnummer 0511/16 84 99 94.

HESSEN

Marburg feiert das Grimm-Jahr

Die Stadt Marburg bietet zum Themenjahr „Grimm 2012“ Ausstellungen, musikalische Aufführungen und Lesungen zu den weltberühmten Schriftstellern an. Die Brüder Jacob und Wilhelm, die von 1802 bis 1806 in Marburg studierten, hatten vor 200 Jahren ihre „Kinder- und Hausmärchen“ veröffentlicht. Mitmachwettbewerbe und Theaterstücke sollen nun junge und alte Märchenfreunde in die Stadt locken. Telefonische Auskunft bei Marburg Tourismus: 064 21 / 991 20, im Internet unter www.marburg.de/grimm Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben