REISEKISTE : REISEKISTE

Deutschland.

BRANDENBURG

Haveltour mit Kanu und Rad

Radtouristen auf dem Fernradweg Berlin–Kopenhagen können jetzt auf einem Abschnitt im nordöstlichen Brandenburg eine mehr oder minder lange Strecke im Kanu zurücklegen. Das Angebot „Kanu & Bike“ gibt’s in Burgwall bei Zehdenick. Interessenten stellen an der Floß- und Kanustation von Martin Richter ihr Fahrrad ab, um dafür ein Kanu, Paddel, Schwimmwesten und Kartenmaterial mit einem Verzeichnis von Biwak- und Zeltplätzen sowie Pensionen in Empfang zu nehmen. Dann kann die Paddeltour stromaufwärts auf der Havel in Richtung Fürstenberg ohne zeitliche Begrenzung beginnen. Zur Auswahl stehen drei Touren, die einen Tag oder bis zu vier Tage dauern. Der Betreiber bringt die Fahrräder zum jeweiligen Endpunkt der Kanufahrt, so dass die Weiterreise dann wieder im Sattel erfolgt. Auskunft im Netz (www.natur- kanu.de), Telefon: 01 73 / 432 09 17

SACHSEN

Dresden stellt aus

Ob europäisches Porzellan, Filtertüte oder Zahnpasta – in der sächsischen Landeshauptstadt waren schon immer erfinderische Köpfe zu Hause. Heute gilt Dresden als Stadt mit außerordentlich großer Forschungsdichte. Einen kleinen Einblick in Forschung, Wissenschaft und Industrie von gestern und heute bieten zwei Ausstellungen. Pünktlich zum 60. Geburtstag des Verkehrsmuseums wurde die völlig neu gestaltete ständige Ausstellung „Luftreise“ eröffnet. Hier gibt es Spannendes aus 200 Jahren Luftfahrtgeschichte zu entdecken, inklusive aller bedeutenden aeronautischen Entwicklungen und Ereignisse dieser Zeit. Ein besonderes Augenmerk liegt auf dem in Dresden ansässigen Flugzeugbau der 50er und 60er Jahre. Mehr Informationen dazu telefonisch (03 51 / 864 40) oder online unter www.verkehrsmu seum-dresden.de

BAYERN

Plättenfahrt auf der Salzach

Geplättet sind Teilnehmer einer Plättenfahrt allenfalls von der Fülle an vorbeiziehenden Sehenswürdigkeiten. Die heutigen Plätten sind Nachbauten der mittelalterlichen „platten“ Salzkähne, mit denen früher Salz von Hallein und Bad Reichenhall Salzach-abwärts geschifft wurde. Eine Plättenfahrt, das bedeutet sanftes Treiben vorbei an Wäldern, Auen, Kirchen und Mühlen. Besondere Höhepunkte für die Gäste sind immer musikalische Fahrten mit Jazz, Swing oder bayerischer „Danzlmusik“. Für Einzelpersonen oder kleinere Gruppen gibt es bis September sonntags öffentliche Fahrten um 14 Uhr ab Tittmoning oder Raitenhaslach, Preis 15 Euro. Gruppenfahrten können bis Ende September gebucht werden. Auskunft und Buchung bei der Tourist-Information Burghausen, Telefonnummer: 086 77 / 88 71 40, im Internet unter burg hausen.de Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben