REISEKISTE : REISEKISTE

Deutschland.

BRANDENBURG

Ausflug zum Ötzi der Mark

Mit der Bahn ins Umland fahren und dort einen Tag mit Programm verbringen – sogenannte Regio-Touren machen es möglich. Etwa am 14. November steht eine Fahrt zum Ritter Kalebuz, dem Ötzi der Mark Brandenburg, auf dem Programm. Gut einen Kilometer Fußweg vom Bahnhof Neustadt (Dosse) entfernt liegt Kampehl, das wegen des mumifizierten Leichnams des Ritters Kahlbutz zu einer gewissen Bekanntheit gelangt ist. Die ganze Geschichte zu diesem Phänomen erfahren Besucher während der Besichtigung der Gruft. Auch die dazugehörige Kirche aus dem 13. Jahrhundert wird besichtigt. Unweit der Kirche befindet sich der Ritterhof Kampehl. Im dortigen Rittersaal gibt es dann ein Schlachtefest mit deftiger regionaler Kost. Mit einer Zeitreise in die jüngere Geschichte endet der Tag. Im Keller von Schloss Kampehl zeigt Ernst Felix Rutsch mehr als 3000 Exponate aus dem Alltagsleben der DDR. Schwerpunkte sind Konsum, Improvisation, Kommunikation, Gesundheitswesen und DDR-Fußball-Oberliga. Anmeldeschluss: 7. November, 23 Uhr, Preis: 53 Euro (inklusive Bahnfahrt, Besichtigungen, Schlachtefest). Telefonische Auskunft: 030 / 20 45 11 15, Internet: regiotouren.info Tsp

SACHSEN

Bach-Comic in Leipzig

Unter dem Titel „Die Träume des Herrn Bach“ ist dem Komponisten Johann Sebastian Bach eine Comicausstellung im Bach-Museum Leipzig gewidmet. Bis zum 27. Januar werden Zeichnungen und ein animierter Kurzfilm von André Martini präsentiert. Die Bilder des Künstlers zeigen unter anderem die Komponierstube des Thomaskantors Bach. Auch der Thomanerchor ist Gegenstand seiner Werke, wobei Martini auch die unerfreulichen Seiten des barocken Thomanerlebens nicht ausspart. Von der körperlichen Züchtigung über den Aufenthalt im Karzer bis hin zum Singen bei Hinrichtungen reicht dabei die Palette. Telefon: 03 41 / 913 72 02, Internet: bach-leipzig.de dapd

Nobelpreisträger in Grimma

Das Museum über das Leben des Chemienobelpreisträgers Wilhelm Ostwald in Großbothen bei Grimma steht Besuchern wieder offen. Dessen ehemalige Wohn- und Arbeitsstätte ist umfassend saniert worden, teilt Sachsen Tourismus mit. Das Haus beherbergt das Labor, das Archiv und die original erhaltene Bibliothek Ostwalds mit mehr als 14 000 Titeln. Geöffnet ist das Museum täglich außer donnerstags von 10 bis 17 Uhr. Mehr dazu im Netz: wilhelm-ostwald-park.de, Telefon: 03 43 84 / 734 91 11 Tsp

NORDRHEIN-WESTFALEN

Kulinarik und Bier

Ein neues Genussportal bietet Internetnutzern jetzt Informationen über die Kulinarik von Nordrhein-Westfalen. Es gibt einen Überblick über die Spezialitäten der einzelnen Regionen, aber auch über einzelne Lokale, teilt Tourismus NRW mit. Pro Region werden drei bis sieben typische Gerichte vorgestellt. Parallel wurde auch ein Portal rund um das Bier freigeschaltet. Dort gibt es unter anderem verschiedene Urlaubsrouten zu Bier-Erlebnispunkten in Nordrhein- Westfalen (Internet: nrw-genuss.de und nrw-bier-route.de). Tsp

THÜRINGEN

Sterne für den Tannenbaum

Weihnachtsschmuck selber basteln – im thüringischen Glasbläserort Lauscha ist es möglich. Unter Anleitung können Gäste des Lindner Hotels ihr Glück versuchen. Die Pauschale mit drei Übernachtungen kostet 144 Euro pro Erwachsenen im Familienzimmer, für Kinder sind zwischen 5 und 25 Euro pro Nacht berechnet. Auskunft telefonisch unter 03 68 74 / 937 11 Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar