REISEKISTE : REISEKISTE

Deutschland.

Foto:Steffen Giersch, TVSSW
Foto:Steffen Giersch, TVSSWFoto: Steffen Giersch

BRANDENBURG

Fotokurs im Oderbruch

Wer (noch) besser fotografieren will, Tricks und Tipps vom Profi erfahren möchte und das fotografische Sehen lernen will, ist bei diesem Winterkurs richtig. Der freischaffende Fotograf Stefan Hessheimer vermittelt dieses Wissen kurzweilig während der Exkursionen in der Landschaft. Für diesen Fotokurs benötigen die Teilnehmer keine spezielle Fotoausrüstung, aber Neugier auf spannende Erfahrung mit dem Medium Fotografie und die Lust auf gelungene Bilder. Anmeldung erforderlich. Buchung in der Galerie Koch und Kunst in Groß Neuendorf unter Telefon: 03 34 78 / 45 41 sowie im Internet: fotokurse-im-oderbruch.de

NIEDERSACHSEN

Ein Tag im Harz

Rund 1500 Fachwerkhäuser, die Kaiserpfalz und ein schmucker Marktplatz: Goslar kann sich sehen lassen. Die Kaiserstadt ist die erste Station einer eintägigen Bustour, die am 19. Januar und 23. Februar in Berlin startet. Nach einem geführten Rundgang durch Goslar und individueller Freizeit geht es weiter zum „Windbeutelkönig“ an der Okertalsperre im Harz. Serviert werden ein Original-Windbeutel „Blauer Brocken“ mit Heidelbeeren sowie Kaffee, Tee oder heiße Schokolade. Rückkunft in Berlin ist gegen 20 Uhr geplant. Der Tagestrip beginnt morgens um 8 Uhr am U-Bahnhof Blaschkoallee beziehungsweise um 8 Uhr 30 am Ibis Hotel, Messedamm 10 (vor dem ZOB). Der Preis beträgt 49 Euro inklusive Busfahrt, Reiseleitung, Stadtrundgang und Windbeutelessen. Nur nach telefonischer Anmeldung bei Pema Reisen, Telefonnummer: 030 / 60 97 48 84.

SACHSEN-ANHALT

Bauhauswochenende in Dessau

Das Radisson Blu Fürst Leopold Dessau bietet, jeweils von Freitag bis Sonntag, eine Pauschale „Bauhaus Light“ an. Das Vier-Sterne-Hotel befindet sich zentral gegenüber dem Anhaltinischen Theater in Dessau. Das Arrangement beinhaltet neben zwei Übernachtungen in „Bauhaus-Zimmern“ und reichhaltigem Frühstücksbuffet die Eintrittskarten für das Gebäude der Stiftung Bauhaus mit verschiedenen Ausstellungen und die sogenannten Meisterhäuser. Preis pro Person im Doppelzimmer ab 98 Euro. Telefonisch buchbar unter 08 00 / 101 08 80 (gratis), Internet: radissonblu.com/hotel-dessau

NORDRHEIN-WESTFALEN

Im Schienenbus durchs Ruhrgebiet
Ein historischer Schienenbus aus den 1950er Jahren fährt 2013 von Mülheim aus durch das Ruhrgebiet. Der „Rote Brummer“ geht entweder auf westliche Tour von Duisburg und Moers über Oberhausen, Dorsten, Recklinghausen nach Essen oder auf eine östliche Route von Essen, Bochum, Hattingen, Muttental, Witten, Langendreer und Herne wieder zurück über Essen nach Oberhausen. Das teilt Tourismus NRW mit. Termine: Die West-Tour wird am 20. April, 22. Juni und 14. September angeboten, die Ost-Tour am 4. Mai und 19. Oktober. Start ist jeweils am Mülheimer Bahnhof. Telefonnummer: 02 08 / 96 09 60, Internet: muelheim-ruhr.de

Wandern im Winterzauber

Wenn Väterchen Frost und Frau Holle demnächst wieder regieren sollten, wird sich die Natur auch erneut von einer besonders beschaulichen Seite zeigen. Das wissen „winterharte“ Wanderer zu schätzen. Viele lieben Touren in klirrend kalter Luft durch stille, raubereifte Landschaften. So zum Beispiel im Schmallenberger Sauerland und der Ferienregion Eslohe, wo Einzelwanderer und Gruppen bis acht Personen – ohne Gepäck – an vier Tagen von einem zum nächsten heimeligen Hotel oder Gasthof wandern können. Die Strecken betragen zwischen 11 und 16 Kilometern. Jeweils am Ziel angekommen, werden den Winterwanderern deftige Sauerländer Gerichte serviert. Das Arrangement inklusive vier Übernachtungen mit Halbpension, Weinprobe, Gepäcktransfers und SauerlandCard fürs Gratis-Busfahren kostet ab 303 Euro pro Person im Doppelzimmer. Auskunft: Gästeinformation,Schmallenberg, Telefonnummer: 08 00 / 011 41 30 (für Anrufer kostenfrei), im Internet unter: schmallenberger- sauerland.de

SACHSEN

Spielefixe im Elbsandsteingebirge

Jedes Jahr zur Winterferienzeit wird das Elbsandsteingebirge zum Dorado für Spiele-Fans. Der Tourismusverband Sächsische Schweiz veranstaltet gemeinsam mit mehreren Spieleverlagen sowie familienfreundlichen Hotels die Aktion „Hier spielt sich was ab!“. Spieleneuheiten zum Ausprobieren, gemeinschaftliches Spielen und Geocaching kombiniert mit Kurzurlaubsangeboten werden versprochen. Im Mittelpunkt stehen Gesellschaftsspiele aller Art. Mehr als 200 Kinder-, Familien- und Erwachsenenspiele stehen zum Ausprobieren bereit: Abenteuer-, Wissens-, Strategie- und Geschicklichkeitsspiele; Neuerscheinungen und Klassiker. Spielregelerklärer sind dabei, um die Runde schnell in Gang zu bringen. Organisiertes Spielen findet immer sonnabends statt. Und an den Sonntagen werden jeweils „Große Spieletage“ veranstaltet. Austragungsorte sind neben anderen Burg Hohnstein, Festung Königstein, aktiv-Hotel in Pirna sowie das Nationalparkzentrum in Bad Schandau. Für ein Spielewochenende im Elbsandsteingebirge in Familie, mit Freunden oder zu zweit haben die Initiatoren ein Komplettpaket mit zwei Übernachtungen inklusive Frühstücksbüfett geschnürt (etwa auf Burg Hohnstein für 79 Euro pro Person). Informationen und Buchung beim Tourismusverband, Telefon: 035 01 / 47 01 47, Internet: saechsische-schweiz.de/spiele

Leipzig: offene Galerien

Hundert Künstlerateliers, elf Galerien, Werkstätten und noch viel mehr – die Leipziger „Spinnerei“ ist ein Unikum. Am 12. Januar lädt sie zum Kleinen Winterrundgang ein. Alle Galerien öffnen dann von 11 bis 21 Uhr mit neuen Ausstellungen nationaler und internationaler Kunstpositionen. Einstündige Führungen gibt es jeden Freitag und Sonnabend. Telefonische Auskunft unter: 03 41 / 498 02 00, im Internet unter: spinnerei.de Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben