REISEKISTE : REISEKISTE

Deutschland.

MECKLENBURG-VORPOMMERN

„Kunst:Offen“

Künstlern über die Schulter schauen, sich mit ihnen über ihre Werke unterhalten und vielleicht sogar das eine oder andere Stück erwerben: „Kunst:Offen“ bietet zu Pfingsten landesweit die Möglichkeit, Kunst und Kunsthandwerk am Ort ihres Entstehens zu erleben. Vom 17. bis 20. Mai öffnen in Mecklenburg-Vorpommern sowohl mehr als 500 Künstler und Kunsthandwerker ihre Ateliers und Werkstätten als auch 200 Galeristen, Kulturämter, Kunstvereine und Stiftungen des Landes ihre Kunst- und Ausstellungshäuser. Weitere Informationen im Netz unter kunst-offen.com; für Buchungen via Telefon oder Fragen zu Hotels und Ferienwohnungen werden unter der Servicenummer 03 81 / 403 05 00 beantwortet.

Rügen aus der Vogelperspektive

Von einer Aussichtsplattform in Form eines riesigen Vogelnestes haben Besucher bald einen guten Überblick über Rügen. Im kommender Sommer wird auf Deutschlands größter Insel ein 1250 Meter langer Baumwipfelpfad eröffnet, teilt der Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern mit. Auf der Anlage im Wald des Seebads Prora steht ein 80 Meter hoher Turm mit dem sogenannten Adlerhorst, von dem aus Urlauber große Teile Rügens überblicken. Der Pfad windet sich auf Höhen zwischen zehn und 17 Metern durch den Wald. Mehr dazu im Internet: auf-nach-mv.de

SACHSEN

Neuer Märchen-Freizeitpark

Die Erlebniswelt „Steinreich“ hat in Hohnstein (Sächsische Schweiz) ihre Tore geöffnet. Im Mittelpunkt des neuen Freizeitparks stehen Märchen, Sagen und Geschichten aus der Sächsischen und Böhmischen Schweiz. Auf dem rund 4300 Quadratmeter großen Gelände sind laut Geschäftsführerin und Gründerin Karen Trepte unter anderem Raubritter in Felsenburgen und ein verschwundenes Dorf zu erleben. Zudem wird von einem Müllerpaar im Liebethaler Grund berichtet, das den Teufel überlistet, und einem Kobold, der einer Legende nach für gutes oder schlechtes Wetter sorgt. Der Freizeitpark wurde ausschließlich mit Naturmaterialien wie Sandstein, Holz und Lehm errichtet (Telefon: 035 01 / 470 50 43, Internet: steinreich-sachsen.de).

NORDRHEIN-WESTFALEN

Sinnesweg im Teutoburger Wald

Fühlen, riechen, schmecken, hören und sehen: Ein neuer Wanderweg im Teutoburger Wald bietet Eindrücke für alle Sinne. Am 14. April eröffnet der „Weg für Genießer“ in Halle, teilt Tourismus NRW in Düsseldorf mit. Auf einer Gesamtlänge von 95 Kilometern verbindet er die Städte Borgholzhausen, Halle, Versmold, Werther und die Gemeinde Steinhagen. Am Wegesrand gibt es Stationen mit Angeboten für Nase, Ohren, Mund und Hände. Weitere Informationen finden sich im Netz unter hallewestfalen.de sowie nach der Eröffnung auch unter einer geniesserweg.de, außerdem unter der Rufnummer 052 01 / 18 31 29.

HAMBURG

Elbjazz Festival

Rund 50 Konzerte warten auf Besucher des Elbjazz Festivals in Hamburg. Am 24. und 25. Mai treten die Künstler laut Veranstalter an vielen Spielstätten auf, an denen normalerweise keine Bühnen zu finden sind. Darunter ist zum Beispiel das Werftgelände von Blohm + Voss. Mit Barkassen pendeln die Besucher zwischen einzelnen Veranstaltungsorten. Hauptact ist in diesem Jahr Jamie Callum. Er ist einer der erfolgreichsten britischen Jazzmusiker (Telefon: 018 05 / 85 38 53, Internet: elbjazz.de). Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben