REISEKISTE : REISEKISTE

Deutschland.

SACHSEN-ANHALT

Offene Gärten der Altmark

Gartenbesitzer in der Altmark öffnen auch in diesem Jahr stolz ihre Gärten für Besucher. Von heute an bis zum 15. September stehen sie jeweils am dritten Sonntag im Monat für Gäste offen, teilt der Tourismusverband Altmark mit. Einen Überblick über alle 48 teilnehmenden Gartenbesitzer gibt eine Broschüre des Tourismusverbandes. Sie ist in allen Touristinformationen oder im Internet erhältlich (Telefon: 03 93 22 / 34 60, Internet: gartenlandschaft-altmark.de).

MECKLENBURG-VORPOMMERN

Blütenrausch in Graal-Müritz

Das Ostseeheilbad Graal-Müritz lädt zu einem Blütenfest mit Wellenrauschen ein. Mit Konzerten und Lesungen feiere der denkmalgeschützte Rhododendronpark am kommenden Wochenende, vom 24. bis 26. Mai, zum 30. Mal sein Parkfest, teilt die Touristinformation des Ostseeheilbades mit. Auf dem rund 4,5 Hektar großen Gelände nahe am Meer wachsen 2500 der üppig in Lila, Violett und Weiß blühenden Sträucher. Neben der Festmeile gibt es einen Kunsthandwerkermarkt und eine Gartenschau zu sehen (Telefonnummer: 03 82 06 / 70 30, Im Internet: Internet: graal-mueritz. de/rhododendronpark.php).

SACHSEN

Trabi-Nostalgie in Zwickau

Ein Oldtimertreffen der besonderen Art können Besucher der Stadt Zwickau erleben. Beim Internationalen Trabantfahrer-Treffen auf dem Platz der Völkerfreundschaft versammeln sich Fans und Fahrer vom 14. bis 16. Juni. Veranstalter sei das August-Horch-Museum, teilt Sachsen Tourismus mit. Fahrer stellen ihre Autos aus und fachsimpeln mit den Besuchern. Eine Trabi-Parade zeigt die kleinen Kultwagen in Aktion (Telefon: 03 75 / 271 73 80, im Internet zu finden unter: horch-museum.de).

NIEDERSACHSEN

Der Deich bebt

Die Toten Hosen und die Sportfreunde Stiller werden als Top-Acts beim diesjährigen Deichbrand-Festival in Cuxhaven gepriesen. Am 18. Juli sind daneben unter anderem Jennifer Rostock, die Orsons, Bosse, Royal Republic, Funeral for a friend und Your Demise zu hören, teilt Tourismusmarketing Niedersachsen mit. Die Veranstalter rechnen mit rund 25 000 Besuchern. Telefonische Auskunft: 047 21 / 39 51 60, Auskunft im Internet: deichbrand.de

NORDRHEIN-WESTFALEN

Neuer Stollen auf Zeche Nachtigall

Das Industriemuseum Zeche Nachtigall in Witten wird erweitert. Künftig können Besucher auch den Dünkelbergstollen besichtigen, teilt Tourismus NRW in Düsseldorf mit. Mit der Erweiterung verlängert sich der begehbare Bereich unter Tage auf 350 Meter. Laut Landschaftsverband Westfalen-Lippe, der das Museum betreibt, ist die Zeche das einzige Besucherbergwerk im Ruhrgebiet, in dem früher Kohle abgebaut wurde. Telefonische Auskunft: 02 51 / 591 01, Internet: lwl.org

Touren im Geheimbunker

Zeitreise in den Kalten Krieg: Den früheren Geheimbunker der Bundesregierung in Bad Münstereifel dürfen auch in diesem Jahr Besucher besichtigen. Geführte Touren gibt es jeweils an den zweiten Sonntagen im Juni, Juli, August und September, teilt Tourismus NRW in Düsseldorf mit. Sie starten jeweils um 10, 12, 14 und 16 Uhr und kosten acht Euro für Erwachsene. Die rund anderthalbstündige Führung zeigt die Bunkeranlage mit ihren Wasch- und Schlafräumen, den Senderaum sowie das überirdische Antennenfeld. Anmeldungen nur online möglich unter bunker-doku.de/ Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben