REISEKISTE : REISEKISTE

Deutschland.

BRANDENBURG

Musikalische Landpartie

Die 23. Brandenburgischen Sommerkonzerte versprechen noch bis zum 8. September Genuss bei klassischen Konzerten, Sehenswürdigkeiten, Naturerlebnissen und kulinarischen Spezialitäten in allen Regionen des Landes. Die musikalischen Ausflüge führen in schmucke Dorfkirchen, verwunschene Schlossparks, altehrwürdige Zisterzienserklöster und entlegene Landgüter. Das Festival veranstaltet insgesamt 34 Konzerte von der Prignitz bis in die Lausitz. Weitere Informationen sind im Internet auf brandenburgi sche-sommerkonzerte.de erhältlich; Telefonnummer: 030 / 890 43 40.

MECKLENBURG-VORPOMMERN

Mittelalterspektakel

Im Kloster Rehna findet vom 17. bis 19. Juni ein Mittelalterspektakel statt: In der zweitgrößten noch erhaltenen Klosteranlage Mecklenburg-Vorpommerns treffen sich Ritter, Wikinger und Kunsthandwerker aus ganz Deutschland. Kinder können sich im Bogenschießen üben, Steinschleudern ausprobieren, filzen, töpfern oder Kerzen ziehen. Auch ein Chorkonzert und ein Frühschoppen mit Skiffle-Musik stehen auf dem Programm des Klosterfests (Telefon: 03 88 72 / 527 65, Internet: kloster-rehna.de).

SCHLESWIG-HOLSTEIN

Mitmach-Zirkus auf Sylt

Aus Sylter Bürgern und Touristen werden im Sommer Fakire, Stelzenläufer, Clowns und Seiltänzer. Vom 24. Juni bis zum 31. August schnuppern nicht nur Kinder Zirkusluft. Beim Seniorenzirkus treten Freizeitartisten ab 60 in der Manege auf. Jugendliche nehmen an Filmworkshops teil, Erwachsene schauen sich Artistenwettbewerbe und Zirkusshows internationaler Artisten an. Ob die ganz Kleinen mit oder ohne Eltern in einem Zirkuswagen übernachten, entscheiden die Familien selbst (Telefon: 040 / 32 08 28 02, im Internet: circus-mignon.de/insel_circus).

NORDRHEIN-WESTFALEN

Schlusspfiff!

Die Fußballsaison ist zu Ende. In einem Sommer ohne große Männer-WM oder -EM müssen Fans aber nicht auf ihre Stadien verzichten. Die neue Reise der Mecklenburger Radtour führt auf der Deutschen Fußballroute NRW von Düsseldorf nach Dortmund. Denn nirgendwo in Deutschland gibt es eine so hohe Dichte an Fußballvereinen, die in der 1. und 2. Bundesliga spielen und Geschichte geschrieben haben. An der Strecke liegen beispielsweise die Spielstätten vom MSV Duisburg, Borussia Dortmund und die Veltins-Arena auf Schalke sowie weitere Orte der Fußballgeschichte. In Mettmann fand beispielsweise Toni Turek, Torwart der Weltmeister-Elf von 1954, auf dem Friedhof seine letzte Ruhestätte, und in EssenDahlhausen existiert noch heute die Stammkneipe von Helmut „der Boss“ Rahn. Zwischendurch bleibt noch genügend Zeit, um auch die Sehenswürdigkeiten und Freizeitangebote der Region zu besuchen. Die Etappen der achttägigen Reise sind zwischen 35 und 50 Kilometer lang. Die individuelle Tour kostet inklusive Hotelübernachtungen, Gepäcktransport und Kartenmaterial ab 579 Euro pro Person (bis September Start jeden Sonntag). Mehr im Internet: mecklenburger- radtour.de, Telefon: 038 31 / 30 67 60.

NIEDERSACHSEN

Zurück in die Steinzeit

Rund 300 000 Jahre in die Vergangenheit geht es für Besucher des Paläon – Forschungs- und Entdeckungszentrum im niedersächsischen Schöningen. Das Zentrum eröffnet am 24. Juni mit der Ausstellung „Entdecke den Urmensch in dir!“. Bei einer archäologischen Grabung wurden hier 1994 mehrere Holzspeere entdeckt, die aus der Zeit des Homo heidelbergensis stammen. Wie das Zentrum mitteilt, zählen die Speere zu den ältesten erhaltenen Jagdwaffen der Menschheit (Telefon: 053 52 / 96 91 40, Internet: palaeon.de). Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben