REISEKISTE : REISEKISTE

International.

Foto: promo
Foto: promo

FINNLAND

Kanusafari im Saimaa-Seenlabyrinth

Bei einer geführten Kanusafari handelt es sich um eine Rundtour mit Zeltübernachtungen in der freien Natur. Ein Aktivurlaub der sanften Kategorie, für Einsteiger mit leicht sportlichen Ambitionen. In sieben Tagen werden ungefähr 80 Kilometer, in 14 Tagen 160 Kilometer gepaddelt. Die Gruppengröße beträgt 5 bis 12 Teilnehmer. Abends baut die Gruppe ihr Biwak auf und kocht gemeinsam das Essen auf offenem Feuer oder auf dem Spirituskocher. Tätigkeiten wie Lagerbau, Feuerholz sammeln, Angeln, Beeren- und Pilzesammeln gehören ebenso dazu wie Tiere beobachten, baden oder einfach nur faulenzen. Termine: 14., 21. und 28. Juli, 4., 11. und 18. August, zusätzliche Termine bei mindestens fünf gemeinsam buchenden Teilnehmern. Preise pro Person ab/bis Puumala 580 Euro, Einzelzeltzuschlag 35 Euro; Leistungen: Begleitung durch deutsch- und englischsprachigen Tourleiter, Vollverpflegung ab Tourbeginn (Proviantkiste), Benutzung von Kanu, Paddel, Schwimmweste, Campingausrüstung. Auskunft bei: Sisu Aktivreisen, Sandbergweg 28, 24943 Flensburg; Telefon: 04 61 / 637 90, im Internet:

aktivreisen-finnland.de

IRLAND

Schlösser und Herrenhäuser

Die grüne Insel im Atlantik auf einer achttägigen Autorundreise entdecken: Schnieder Reisen hat in seinem Irland-Programm eine neue Reiseidee aufgenommen. Unter dem Motto „Leben wie ein Lord“ übernachten die Gäste in Schlosshotels und Herrenhäusern. Die jeweils einwöchige individuelle Mietwagenreise beginnt und startet in Dublin. Klosterruinen, Burgen, Park – und Fjordlandschaften, Gebirgszüge und Nationalparks stehen auf dem Programm dieser Autoreise für Selbstfahrer, die von der Ostküste zur Westküste Irlands führen wird. Connemara, die Region im Westen, überrascht mit grandioser Landschaft. Über die Dingle Halbinsel geht es zurück in die irische Hauptstadt. Diese Schlossreise ist mit Flug, Mietwagen, sieben Übernachtungen mit Frühstück in Schlosshotels und Herrenhäusern ab 1328 Euro pro Person buchbar. Auskunft: Schnieder Reisen, Telefonnummer: 040 / 380 20 60, Internet: schnieder-reisen.de

SCHWEIZ

Fotoworkshop mit dem Profi

Beim Kunstforum St. Moritz Art Masters legt das Designhotel Giardino Mountain den Focus auf einen Workshop mit Starfotograf Amedeo M. Turello. Teilnehmer lernen in dem zweitägigen Kurs am 30. und 31. August die Tricks und Kniffe eines professionellen Foto-Shootings. Turello ist in der Modefotografie zu Hause. Er arbeitet mit Größen wie Dolce & Gabbana, Roberto Cavalli oder Tommy Hilfiger. In St. Moritz können ihn die Teilnehmer nicht nur beim Shooting begleiten, sondern auch Vorträge von ihm und anderen bekannten Fotografen zum Thema Porträt, Mode und figurative Fotografie hören. Gleichzeitig gibt es die Möglichkeit, Leica-Kameras zu testen. Im Preis von 1714 Schweizer Franken (1391 Euro) für zwei Personen sind zwei Übernachtungen (Anreise 29. August) im Doppelzimmer mit Frühstücksbüfett, Workshop sowie die freie Fahrt mit Bergbahnen und öffentlichen Verkehrsmitteln im Oberengadin enthalten. Die Teilnahme am Foto- Workshop ist begrenzt, Interessenten müssen sich schriftlich registrieren. Infos zum Workshop im Internet unter st.moritzartmasters.com, zum Hotel Giradino Mountain: giradino-mountain.ch

MYANMAR

Mit dem Rad zu Pagoden

Das einstige Birma ist ein bewegtes Land geworden, hat sich geöffnet und zieht immer mehr Touristen an. Wer auf besondere Art das hier noch sichtbare alte Asien besonders nah erleben möchte, sollte sich vielleicht aufs Fahrrad schwingen. Ein Freiburger Veranstalter bietet eine 643 Kilometer lange Tour an. Die Route führt über wenig befahrene, asphaltierte Nebenstraßen, gelegentlich auch mal auf Schotterstraßen. Ausgangspunkt der 19-tägigen Trekkingradreise ist Rangun, mit anschließendem Bustransfer nach Pyay. Weiter geht es zum Mount Popa, zum Inle-See und bis zur zweitgrößten Stadt des Landes, Mandalay. Kultureller Höhepunkt ist womöglich Bagan, die sagenumwobene Tempelstadt. Schließlich endet die Tour wieder in Rangun. Die nächsten Termine der Reise sind vom 30. Oktober bis 17. November sowie im März 2014. Preis inklusive Flug, Übernachtungen mit Frühstück in Hotels der Standard- oder Superior-Kategorie, Transfers, Radguide, Begleitfahrzeug mit Gepäcktransport und Helmmiete ab 3895 Euro. Auskunft: Biketeam Radreisen, Telefon: 07 61 / 55 65 59 29, Internet: biketeam-radreisen.de

ÖSTERREICH

Schaf-Abtrieb

Der traditionelle Almabtrieb von Lämmern und Schafen in Langtaufers im Vinschgau gilt als der größte seiner Art. Bis zu 1700 Tiere auf einmal werden im Rahmen der „Schofschoad“ in das ursprüngliche Tal in Südtirols äußerstem Nordwesten getrieben. Traditionell am 7. September machen sich die Bauern auf den weiten Weg zu den saftig-grünen Sommeralmen. Das Weidegebiet der weichen, weißen Woll-Lieferanten erstreckt sich vom österreichischen Kaunertal bis zum Weißkugel-Gletscher zwischen Tirol und Südtirol. Gemeinsam mit Hilfshirten geht es über die Langtauferer Berge bis nach Melag. Dort sammeln die Besitzer ihre Tiere, mit verschiedenen Farben gekennzeichnet, ein und bringen sie nach Hause in den Stall. Mehr zum fröhlichen Spektakel und den anschließenden Festivitäten erfährt man der Gästeinformation Vinschgau ebenso wie Auskunft zu Quartieren. Telefon: 00 39 / 04 73 / 62 04 80, Internet: vinschgau.net

POLEN

Studienreise nach Masuren

Die Deutsch-Polnische Gesellschaft Berlin plant vom 16. bis 22. September eine Studienreise nach Ermland und Masuren. Unter anderem auch auf den Spuren der Familie Dönhoff, die bis kurz vor Kriegsende im ehemaligen Ostpreußen zu Hause war und einiges an bauhistorischen Zeugnissen hinterließ. Von Berlin aus geht es mit dem Zug nach Gdansk/Danzig, Am folgenden Tag ist eine Stadtrundfahrt organisiert durch die Dreistadt Gdansk-Gdynia-Sopot. Weiter fahren die Teilnehmer mit dem Bus quer durch Ermland und Masuren zu Schlössern, Herrenhäusern und Gutshöfen, die nach langer Zeit wieder im alten Glanz erstrahlen. Zu sehen sind unter anderem die Schlösser Drogosze/Dönhoffstadt und Sztynort/Steinort sowie die Gutsanlage Kwitajny/Quittainen, die mit der Dönhoff-Familie verbunden sind. Die Kosten für die siebentägige Bahn-/Busreise betragen ab zirka 700 Euro im Doppelzimmer sowie rund 815 Euro im Einzelzimmer mit Vollpension und Übernachtung in Drei- beziehungsweise Vier-Sterne-Hotels. Anmeldungen unter der Rufnummer 030 / 71 38 92 13, oder per E-Mail: dpgberlin@t-online.de Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar