REISEKISTE : REISEKISTE

Deutschland.

BRANDENBURG

Tagesfahrt zur Gartenschau

Blütenduft und Orgelzauber: Die Landesgartenschau in Prenzlau und ein Abstecher nach Angermünde sind Ziel einer Bustour ab Berlin, die zu zwei Terminen angeboten wird. Die Teilnehmer erleben zunächst die Blütenpracht auf der Landesgartenschau in Prenzlau mit ihren zwölf Themengärten nebst einem vielfältigen Unterhaltungsprogramm. Anschließend fahren sie ins beschauliche Angermünde, wo sie in der Marienkirche bereits erwartet werden. Eine Orgelführung mit Konzert an der barocken Wagnerorgel bildet den Abschluss des Programms, bevor es wieder zurück nach Berlin geht. Termine: 31. Juli und 25. August. Preis: 49 Euro inklusive Busfahrt, Reiseleitung, Eintritt zur Gartenschau und Orgelführung Angermünde. Abfahrt circa 9 Uhr (bitte erfragen), Rückkunft etwa um 19 Uhr. Auskunft und Anmeldung bei Pema Busreisen, Telefon: 030 / 60 97 48 84

MECKLENBURG-VORPOMMERN

Kanuwochen an der Seenplatte

Der Sommer kommt ja eben erst richtig auf Touren. Wer sich also mit der Familie noch spontan ein paar schöne Ferientage machen möchte, hat alle Chancen, denn in den Jugendherbergen in Mecklenburg-Vorpommern gibt es noch freie Zimmer – von der Mecklenburgischen Seenplatte bis zur Ostsee. Komplett organisierten Familienurlaub gibt es beispielsweise in der Jugendherberge Mirow in der Mecklenburgischen Seenplatte bei der „Kanu-Aktiv-Woche“. Nach einer Einführung ins Canadierfahren stehen während einer Woche eine kombinierte Kanu-Fahrrad-Tour, Nachtpaddeln, eine ganztägige Kanu-Tour und eine Kanu-Olympiade auf dem Programm. Die Kanu-Freizeit findet an mehreren Terminen bis Ende August statt und dauert jeweils eine Woche. Sechs Übernachtungen mit Vollpension inklusive kompletter Kanu-Ausrüstung sowie Tourenbegleitung und Paddel-Anleitung kosten ab 299 Euro für Erwachsene. Alle Jugendherbergen werden natürlich auch online auf jugendherbergen-mv.de vorgestellt. Das zentrale Service-Center berät telefonisch unter 03 81 / 77 66 70 montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr zu freien Zimmern an allen Standorten.

BADEN-WÜRTTEMBERG

Ulmer Fischerstechen

Alle vier Jahre geht in Ulm Geschichte baden: Mitten auf der Donau treffen beim Fischerstechen 15 historische Figurenpaare aufeinander. In schmalen Booten messen sie sich laut Ulm Touristik in Kraft und Geschicklichkeit. An zwei Terminen, dem 14. und 21. Juli, steigt das Spektakel, das auf eine Tradition aus dem 16. Jahrhundert zurückgeht. Vor dem eigentlichen Fischerstechen steht ein großer Umzug durch die Straßen der Stadt auf dem Programm. Auskunft, auch zu Pauschalangeboten, gibt es bei der Tourist-Information Ulm/Neu-Ulm, Telefon: 07 31 / 161 28 30 oder im Internet unter: tourismus.ulm.de

HESSEN

Wandern mit Geländerollstuhl

Im Naturpark Habichtswald können auch Gehbehinderte eine Wandertour unternehmen. Möglich macht das laut dem Regionalmanagement Nordhessen ein einrädriger Geländerollstuhl. Drei Strecken stehen derzeit für eine Tour zur Verfügung. Der Rollstuhl kann im Naturparkzentrum ausgeliehen werden. Für eine halbtägige Tour wird ein Kostenbeitrag von fünf Euro, für einen ganzen Tag von zehn Euro erhoben. Auskunft beim Naturparkzentrum Habichtswald, Auf dem Dörnberg 13, 34289 Zierenberg; Telefon: 056 06 / 53 32 66, im Internet unter: naturpark-habichtswald.de Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar