REISEKISTE : REISEKISTE

Deutschland.

SACHSEN

Barrierefrei im Elbsandsteingebirge

Für barrierefreies Reisen im Elbsandsteingebirge gibt es eine neue Broschüre. Das teilt der Tourismusverband Sächsische Schweiz mit. Sie informiert zweisprachig über Freizeitangebote im deutschen und im tschechischen Gebiet der sächsisch-böhmischen Schweiz. Zielgruppe sind Menschen mit eingeschränkter Mobilität oder Familien mit Kinderwagen (Telefon: 035 01 / 47 01 47, im Internet: saechsische-schweiz.de)

MECKLENBURG-VORPOMMERN

„Ein Tag mit Caspar David Friedrich“

Greifswald veranstaltet am 31. August einen „Tag mit Caspar David Friedrich“. Der Maler der Romantik wurde in der Hafenstadt in Vorpommern geboren. Führungen und Lesungen im Caspar-David- Friedrich-Zentrum sind zwischen 15 und 20 Uhr geplant, wie der Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern mitteilt. Auch die Taufstätte des Künstlers im Dom St. Nikolai ist zu besichtigen. Führungen durch die Gemäldegalerie gibt es außerdem im Pommerschen Landesmuseum (Greifswald-Information, Rathaus Arkaden am Markt, Telefon: 038 34 / 52 13 80).

Warnemünde feiert Bio

Die regionale Bio-Branche präsentiert sich am 25. August von 10 bis 18 Uhr bei der „BIOerleben Mecklenburg-Vorpommern“ auf der Warnemünder Promenade. Vor maritimer Kulisse bietet das angeblich größte Bio-Festival im Nordosten Deutschlands, das vom Verbund der Ökohöfe Nordost veranstaltet wird, „gesunden und regionalen Genuss“, Unterhaltung und Information. Im Mittelpunkt des Festivals steht ein großer Landmarkt mit mehr als 60 Ausstellern. Weitere Informationen gibt es beim Verein Landaktiv, Telefon: 03 82 26 / 535 31, Internet: bioerleben.info

BADEN-WÜRTTEMBERG

Kulinarische Wochen im Bühlertal

Feinschmecker und Weinliebhaber wandern am 3. Oktober knapp acht Kilometer durch die Bühlertäler Weinberge. Der „Kulinarische Weinwandertag“ in der Nähe von Stuttgart gehört zu den Höhepunkten der Weinwochen vom 20. September bis zum 13. Oktober. Das teilt die Tourist-Information Bühlertal mit. In den drei Wochen werden täglich Kellerbesichtigungen, Weinverkostungen und Themenabende zu Weinen und typischen Speisen der Region angeboten (Telefon: 072 23 / 966 70, im Internet unter: buehlertal.de).

BRANDENBURG

Hilfe für Wasserwanderer

Wasserwanderer aus Deutschland und Polen sollen künftig leichter ans jeweils andere Oderufer gelangen. In Schwedt (Uckermark) ist dazu ein Zentrum für Wassertourismus eingeweiht worden. Das im Wesentlichen aus EU-Mitteln finanzierte Projekt sei gemeinsam mit der nahe gelegenen Stadt Gryfino (Polen) geplant worden, heißt es in einer Mitteilung der Potsdamer Staatskanzlei. Auf polnischer Seite entstand eine neue Kaianlage, in Schwedt wurde ein bestehendes Wassersport-Zentrum ausgebaut. Dort gibt es jetzt eine Begegnungsstätte, in der demnächst Sportler und Touristen übernachten können. Außerdem entstanden zusätzliche Liegeplätze für Wasserwanderer. Auskunft: Tourismusverein Nationalpark Unteres Odertal, Telefonnummer: 033 32 / 25 59 10, im Internet: unteres- odertal.de oder schwedt.eu

HESSEN

Wanderbare Touren

Pünktlich zum Start von Deutschlands größtem Wanderereignis „5 Wochen – 5 Trails Hessen 2013“ erscheint ein kleiner Wanderführer. Im handlichen Format führt er auf 28 Seiten durch Hessens wanderbare Seite und skizziert dabei die Wegabschnitte, die fünf abenteuerlustige Wanderer im Rahmen der Veranstaltung fünf Wochen lang, vom 31. August bis 1. Oktober, erwandern. Der Tourenplaner soll zum Mit- oder Nachwandern motivieren und bietet neben einem Überblick zu allen acht offiziellen Mitwandertagen auch detaillierte Informationen zum jeweiligen Streckenabschnitt. Ob 10 oder 20 Kilometer: Für jede Kondition und jedes Tempo ist die richtige Wanderung dabei. Ebenfalls abgedruckt sind vier Rundtouren. Auch die naturkundlichen und kulturgeschichtlichen Besonderheiten entlang der Routen kommen nicht zu kurz. Eine Tourenkarte mit Höhenprofil, Tipps zur individuellen An- und Abreise mit dem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln bis hin zu Besichtigungsmöglichkeiten ergänzen die Streckenbeschreibung. Den Wanderführer gibt es kostenlos im Internet unter hessen-tourismus.de. Mehr zum Wanderereignis unter 5wochen5trails.de

NIEDERSACHSEN

Märchenschloss

Es gibt sogenannte Geheimtipps, die sind längst keine mehr. Dazu zählt auch das Schlosshotel Münchhausen in der Nähe von Hameln. Die Lage im Weserbergland, das Flair der aufwändig restaurierten historischen Gemäuer und nicht zuletzt eine vielfach ausgezeichnete Küche haben seit zehn Jahren Genießer angezogen. Den niemals aufdringlichen Luxus des Schlosshotels mag sich mancher zu besonderen Anlässen leisten wollen – eine Übernachtung im Doppelzimmer des Schlosses kostet zwischen 90 und 142,50 Euro pro Person, in der benachbarten Zehntscheune zwischen 70 und 85 Euro. Telefonische Auskunft: 051 54 / 706 00, im Internet: schlosshotel-muenchhausen.com Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar