REISEKISTE : REISEKISTE

Deutschland.

BRANDENBURG

Tag des offenen Denkmals

„Jenseits des Guten und Schönen – Unbequeme Denkmale?“, lautet das Motto des diesjährigen Tags des offenen Denkmals am 8. September, der bundesweit von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz koordiniert wird. Dem schwierigen Motto widmet sich auch die aktuelle Ausgabe des Internetmagazins monumente-online.de. Es stellt ausgewählte Objekte vor, die nicht auf Anhieb als schützens- oder gar unterstützenswerte Denkmale betrachtet werden. Auch in Brandenburg sind rund 370 Denkmale geöffnet, die sonst zum Teil nicht zugänglich sind. Zu den Besonderheiten gehören unter anderem das Mitteldeutsche Ernhaus in Sieversdorf-Hohenofen, der Oberlaubenstall in Lebusa, das Museumsdorf Glashütte in Baruth-Klasdorf und die Papierfabrik ebenfalls in Sieversdorf-Hohenofen. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz koordiniert den Tag des offenen Denkmals, die wohl größte Kulturveranstaltung in Deutschland, bundesweit seit 1993. Das komplette Programm der zu besichtigenden Denkmale steht im Internet unter tag-des-offenen-denkmals.de als PDF- Download zur Verfügung. Tsp

Radbroschüre neu aufgelegt

Freie Sicht von Höhen auf die grüne Umgebung gibt es im überwiegend flachen Brandenburg nicht eben häufig. Wer jedoch den Blick schweifen lassen möchte, kann seine nächste Radtour zum Beispiel in den Naturpark Nuthe-Nieplitz oder die Märkische Schweiz planen. Diese und weitere Touren sind in der Broschüre „Die schönsten Radpartien in Brandenburg“ zu finden. Das 80 Seiten umfassende Heft ist in einer erweiterten Auflage erschienen und gibt Auskunft darüber, in welcher Region des Landes zum Beispiel das „Theater am Rand“ zu finden ist, wo Radfahrer auch im Fahrraddress Einlass bekommen. Insgesamt enthält die Broschüre jetzt 38 Tourenvorschläge mit dem Rad. Erstmals wurden auch vier barrierefreie Radtouren aufgenommen, die speziell auf die Bedürfnisse von Handbikern oder Familien mit Fahrradanhängern ausgerichtet sind. Die Neuauflage kann kostenfrei bei der Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH in Potsdam bestellt werden (Telefon: 03 31 / 200 47 47). Online ist die Broschüre sofort abrufbar: reiseland-bran denburg.de/infocenter Tsp

Unterkunft für Radler

Radreisende und Aktivurlauber kommen jetzt im Ferienhof Radlerslust am Senftenberger See unter. Die 16 Ferienwohnungen mit rustikalem Charme, zwischen 30 und 105 Quadratmeter groß, sind als Bett & Bike-Betrieb vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) zertifiziert. Telefon: 035 73 / 810 53 35, Internet: radlerslust.de Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben