REISEKISTE : REISEKISTE

Deutschland.

BRANDENBURG

Trompetenrufe im Nebel

Herbstzeit ist Vogelzugzeit. Naturinteressierte können dann an vielen Orten Brandenburgs das Schauspiel ziehender Kraniche und Graugänse am Himmel beobachten. Entsprechend gibt es organisierte Treffen, Veranstaltungen, geführte Touren zu Fuß, per Fahrrad, Kremser oder mit dem Bus. Während der Internationalen Kranichwoche (bis 6. Oktober) in Gartz nahe Schwedt im Nationalpark Unteres Odertal, lässt sich der Zug der Kraniche über dem Deich an der Oder beobachten. Die Veranstaltungen finden beiderseits der Oder statt und beinhalten unter anderem geführte Morgenwanderungen, Kremserfahrten und Radtouren zu den Fressplätzen der Kraniche. Mehr dazu im Internet: unteres-odertal.de.

Im Havelland lassen sich die gefiederten Gäste aus dem Norden am besten vom Vogelbeobachtungsturm ansehen. Bei einem organisierten Treffen der Natur- und Kulturführer am 5. Oktober um 17 Uhr in Kloster Lehnin gibt es während einer Wanderung Informationen und einen freien Blick auf die Schlafplätze der Kraniche und Gänse. Telefonnummer: 033 82 / 70 41 87.

Wanderungen und Exkursionen rund um den Kranichzug gibt es auch in Neuhardenberg OT Altfriedland. Vom 16. bis 19. Oktober geht es jeden Abend ab 17 Uhr im Seenland Oder-Spree auf eine geführte Vierkilometerwanderung zum Kietzer See, wo sich die Kraniche, Gänse und Reiher am besten mit einem Fernglas beobachten lassen. Treffpunkt: Langes Haus, Fischerstraße 21 in 15320 Neuhardenberg, Telefon: 03 34 76 / 509 57.

MECKLENBURG-VORPOMMERN

Tagesfahrt zu den Kranichen

Am 5. und 8. Oktober gibt es Bustouren zur Kranichbeobachtung in Mecklenburg-Vorpommern. Die Kraniche sind im Flug zu bewundern sowie bei der Nahrungsaufnahme und am Abend, wenn sie zum Bodden fliegen, um sich zur Nachtruhe zu begeben. Die Exkursionen finden in Begleitung eines kundigen Kranichführers statt, der für alle themenspezifischen Fragen zur Verfügung steht. In Zingst gibt es Gelegenheit zum Mittagessen oder zu einem Strandspaziergang. Der Trip von Pema-Reisen nach Fischland-Darß-Zingst findet statt am 5. Oktober (Sonnabend) sowie am Dienstag, 8. Oktober. Start ist jeweils um 10 Uhr am Ibis-Hotel, Messedamm 10, direkt am Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) oder um 10 Uhr 20 in Tegel, Humboldtmühle, An der Mühle 2. Rückkunft ist gegen 22 Uhr. Der Preis beträgt 49 Euro inklusive Busfahrt, Reiseleitung, Kranichführung. Nur nach telefonischer Anmeldung: 030 / 60 97 48 84.

Wanderherbst auf Rügen

13 kostenlose Themenwanderungen stehen beim Wanderherbst Rügen auf dem Programm. Vom 25. Oktober bis 3. November geht es mit ortskundigen Führern am Strand entlang, durch die Wälder der Granitz und zu historischen Ortsführungen, teilt die Kurverwaltung von Binz mit. Am 25. Oktober gibt es zum Beispiel eine Sterntour nach Putbus, einen Tag später geht es mit einem Ranger in das Biosphärenreservat Südostrügen. Kinder bekommen am 27. und 31. Oktober gezeigt, wie Geocoaching funktioniert. Bei einer Mondscheinwanderung geht es am 30. Oktober durch die Buchenwälder bis zum Jagdschloss Granitz. Telefon: 03 83 93 / 14 81 48, Internet: ostseebad- binz.de/binz-im-herbst/wanderherbst- ruegen.html.

NORDRHEIN-WESTFALEN

Malen lernen im Sauerland

Das Land der 1000 Berge bietet naturgegeben unendlich viele Motive, deren Farben jeder gern festhalten möchte. Wie dies geht, lernen Hobbymaler und interessierte Anfänger vom 3. bis 8. November in einem Malkurs im Schmallenberger Sauerland. Unter Anleitung der Düsseldorfer Künstlerin Edith Oellers werden Basistechniken des Malens und Zeichnens vermittelt. An vier Kurstagen können die Teilnehmer mit der Künstlerin von jeweils 10 bis 16 Uhr kreativ arbeiten. Inklusive vier mal fünf Stunden Kurs, fünf Übernachtungen mit Halbpension im veranstaltenden Viersternehotel, Transfers zur Kreativwerkstatt sowie Arbeits- und Unterrichtsmaterial ab 732 Euro pro Person im Einzel- oder 1320 Euro für zwei Personen im Doppelzimmer. Ebenfalls inklusive ist die Nutzung des Wellnessbereichs im Hotel. Auskunft: Gästeinformation Schmallenberger Sauerland, Poststraße 7, 57392 Schmallenberg; Telefon: 029 72 / 974 00, täglich von 9 bis 21 Uhr, Internet: schmallenberger-sauerland.de.

SCHLESWIG-HOLSTEIN

Webermarkt in Neumünster

Edle Stoffe und traditionelle Handwerkskunst in modernem Design erwarten die Besucher des Webermarktes im Museum Tuch + Technik am 12. und 13. Oktober in Neumünster. Die Aussteller zeigen hochwertige Arbeiten, die die Besucher erwerben können. Nicht nur Stoffe, auch Teppiche, Kissen, Tischwäsche, Kleidung und Accessoires haben die Aussteller in verschiedenen Techniken gefertigt. Auskunft: Tuch + Technik, Neumünster; Telefonnummer: 043 21 / 55 95 80, Internet: tuch-und-technik.de. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben