REISEKISTE : REISEKISTE

International.

Foto: promo
Foto: promo

FINNLAND

Nordlicht

Beste Bedingungen für die Nordlichtbeobachtung finden Reisende in Finnisch- Lappland vor, da der Sonnenzyklus in diesem Winter laut Nasa-Vorhersage sein Elfjahreshoch erreicht. Noch bis April sind die Nächte am Polarkreis dunkel genug für die spektakulären Himmelsfeuer. Voraussetzung ist ein wolkenloses Firmament. Zahlreiche Unterkünfte in Finnlands Norden haben sich ganz auf das Thema eingestellt. Die ungewöhnlichsten sind die neuen „Aurora Bubbles“ im winzigen Örtchen Nellim bei Inari in Nordlappland. Hierbei handelt es sich um kleine Kugelzelte, die in ihrer Optik einem Science-Fiction-Film entsprungen sein könnten und den Blick durch eine nach Norden gerichtete Panoramakuppel auf den Himmel freigeben. Die Zelte sind beheizt und mit einem gemütlichen Doppelbett und einer Toilette ausgestattet. Die Mahlzeiten können Gäste à la carte im Restaurant des dazugehörigen Nellim Wilderness Hotel einnehmen, das sie durch einen kurzen Spaziergang erreichen. Preis für die Übernachtung: 155 Euro pro Person, dazu kommen Frühstück für 8,50 Euro und Lunch ab 11 Euro: Buchung unter: sales@nellim.fi, weitere Informationen im Netz: nellim.fi

POLEN

Hotel an Bunkeranlage eröffnet

Forza, der Name des kürzlich in der großpolnischen Hauptstadt Poznan (Posen) eröffneten Hotels, ist vielsagend. Noch eindeutiger ist aber der Name des hoteleigenen Restaurants. Denn das Fortezza befindet sich in einem ehemaligen Bunker der Posener Festung aus dem 19. Jahrhundert. Das Hotel der Drei-Sterne-Klasse wurde um dieses historische Gebäude herum errichtet. So entstand ein ansprechender architektonischer Dialog zwischen Tradition und Moderne. Der obere Teil des Bunkers wurde zu einer grünen Terrasse umgestaltet. Das Forza im nördlich vom Zentrum gelegenen Stadtteil Naramowice bietet 24 komfortable Zimmer. Doppelzimmer: ab 69 Euro mit Frühstück und Parkplatz. Telefonische Auskunft: 00 48 / 618 / 21 36 66 (auch auf Englisch), Internet: hotelforza.pl

SÜDKOREA

Aufbruch im Frühjahr

Ende März beginnt in Korea ein ganz besonderes Naturschauspiel: die Zeit der Kirschblüte. Die weiße oder rosafarbene Blütenpracht signalisiert den Beginn des Frühlings und steht damit für die Koreaner vor allem als Symbol für den Aufbruch. Mit Speis’ und Trank bepackt zieht es die Menschen in die Natur, um in geselliger Runde das warme Wetter und die Rosengewächse, zu welchen die Kirsche zählt, zu genießen. Die 15-tägige Privatreise „Höhepunkte Südkoreas“ des Berliner Veranstalters Geoplan bietet zu dieser Zeit nicht nur botanische Glanzpunkte, sondern gewährt auch einen Einblick in die lange Geschichte und Tradition des Landes. Auskunft und Katalogbestellung online auf geoplan-reisen.de oder telefonisch (030 / 79 74 22 79).

MAROKKO

Besuch bei Berbern

Prächtige Königsstädte, Hoher Atlas und mächtige Sahara: Die ganze Vielfalt Marokkos erleben Studiosus-Gäste auf einer neuen neuntägigen „PreisWert-Studienreise“. In den Königsstädten Rabat, Meknes, Fes und Marrakesch besuchen sie mit ihrem Reiseleiter lebhafte Souks, eindrucksvolle Mausoleen und verwinkelte Altstädte, die zum Unesco-Kulturerbe gehören. Bei der Begegnung mit einer traditionell lebenden Berberfamilie erfahren die Reisenden aus erster Hand, wie diese ihren Alltag meistert. Außerdem auf dem Programm: eine Jeep-Tour in der Sahara und die Todraschlucht, eine wilde, ungezähmte Landschaft in den Bergen des Hohen Atlas. Die neuntägige Studienreise „Marokko – Zum Kennenlernen“ ist ab 1175 Euro pro Person im Doppelzimmer buchbar. Im Reisepreis enthalten: Flug, Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse, Übernachtungen in Drei- und Vier-Sterne-Hotels, Transfers, Ausflüge und Rundreise, Halbpension, Visagebühren und Visabeantragung sowie Studiosus-Reiseleitung. Auskunft in Reisebüros oder unter der kostenfreien Telefonnummer 008 00 / 24 01 24 01, Internet: studio sus.com/rei sen/2014/ST/3031.

KREUZFAHRT

Heavy-Metal-Fans auf hoher See

Tui Cruises bietet noch einmal eine Kreuzfahrt für Heavy-Metal-Fans an. Die „Mein Schiff 1“ ist vom 11. bis 16. April 2015 auf der zweiten Full Metal Cruise ab und bis Palma de Mallorca unterwegs. Das Schiff läuft dabei Barcelona und Ibiza an. An Bord treten unter anderem die Bands Hammerfall, Subway to Sally, JBO und Saltatio Mortis auf. Auch in den Häfen sind Konzerte vorgesehen. Weitere Programmpunkte: Metal-Karaoke, Lesungen, Kino, Metal-Wellness und Musikerworkshops. Für Passagiere, die eine lebenslange Erinnerung an die spezielle Tour wünschen, ist ein Tätowierer an Bord. Buchbar ist die Reise ab dem 5. Februar 2014 (full-metal-cruise.com). Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben