REISEKISTE : REISEKISTE

Deutschland.

Foto: promo
Foto: promo

BRANDENBURG

Zum Dorf der Steinschläger

Mehr Bewegung an frischer Luft – wer sich dies für 2014 vorgenommen hat, kann gleich am 5. Januar mit einer Winterwanderung starten. Hartmut Lindner vom Verein „Die Naturfreunde Oberbarnim-Oderland e.V.“ nimmt Interessierte mit zu einer zehn Kilometer langen Tour durch den Buchenwald von Chorin nach Senftenhütte. Treffpunkt: 13.30 Uhr vor dem Lindenblattbistro im Bahnhof Chorin-Kloster. Gebühr: 2,20 Euro. Der Weg führt vom Historischen Bahnhof Chorin über die Kroneneiche in das ehemalige Glashütten- und Steinschlägerdorf Senftenhütte. Kaffee und Kuchen werden in der „Heimatstube“ in der ehemaligen Schule (Gemeindehaus) angeboten. Besichtigung der Weihnachtskrippe in der Kirche. Rückkehr um 16.30 Uhr, so dass der Zug (RE 3 Richtung Berlin) um 16.48 Uhr noch erreicht werden kann. Telefonische Anmeldung unter der Nummer 03344/333200. kai

Yoga & Meditation auf Gut Suckow

Die Uckermark ist der perfekte Landstrich, um Tage der Stille zu genießen. In der barocken Anlage von Gut Suckow, an einem privaten See gelegen, soll außerdem Yoga dabei helfen, zu innerer Gelassenheit zu finden. Der Berliner Veranstalter Yoga Travel & Friends bietet vom 22. bis 25. Januar ein Arrangement mit täglichen Yoga- und Meditationsübungen, drei Übernachtungen, vegetarischem Brunch und fleischlosem Abendessen, Kaffee und Kuchen am Nachmittag sowie weiteren Extras. Kostenpunkt: 649 Euro pro Person im Doppelzimmer, der Einzelzimmerzuschlag beträgt 115 Euro. Auskunft und Buchung unter der Telefonnummer 030 / 84315490 oder im Internet unter yogatravel-friends.dekai

NIEDERSACHSEN

Auf Sterne klettern in Wolfsburg

Was haben Gewürznelken und Fußball gemeinsam? Natron, Backpulver, Pottasche und Hirschhornsalz – wen bringt man zum Schäumen und warum? Und was macht ein Muffin, wenn Mehl oder Eier fehlen? Familien entdecken in den Weihnachtsferien im phæno-Besucherlabor täglich, was hinter Weihnachtsgewürzen und Co steckt. Neben diesem Experimentierfeld und den über 350 Stationen der Ausstellung stehen weitere Aktionen auf dem Programm: Im Sonderbereich „Kugelbahnen“ bauen Familien gemeinsam Achterbahnen zusammen und entdecken, wie weit eine Kugel rollen kann. Außerdem fasziniert die Sonderausstellung „Mathe x anders“ mit geometrischen Formen und Mustern. Die neuen Phänomene ermöglichen einen Einblick in die faszinierende Welt der Geometrie: Auf dreidimensionalen Sternen klettern, Figuren drehen, Origami-Figuren falten oder seltsame Körper wie Oloide zum Taumeln bringen – all dies macht einen Heidenspaß – und schlau dazu. Eintrittspreise: Erwachsene 12, 50 Euro, Kinder von 6 bis 17 Jahren 8 Euro. (phaeno.de) Tsp

Zu Fuß durch Harz und Heide

Rund 2000 Kilometer Wanderwege schlängeln sich durch Niedersachsen. Einen Überblick darüber gibt die neue Wanderkarte „Wandern in Niedersachsen“ der TourismusMarketing Niedersachsen GmbH (TMN). Als Ideengeber für einen Wanderurlaub im zweitgrößten Bundesland ist sie eine Mischung aus Karte und Broschüre, die Informationen zu 31 ausgewählten Wanderwegen liefert sowie Tipps für Sehenswürdigkeiten entlang des Wegesrandes gibt. Vom anspruchsvollen Harzer-Hexen-Stieg bis hin zur Wattwanderung – die unterschiedliche niedersächsische Landschaft spiegelt sich in dem abwechslungsreichen Wanderwegenetz wider. In Steckbriefform werden Länge, Höhenmeter und Sehenswürdigkeiten des jeweiligen Wanderweges beschrieben. Außerdem gibt es Tipps zu Nordic-Walking, Pilgern und Geo-Caching. Kurze Rundwanderwege, die gut an einem Tag zu schaffen sind, zählen genauso zum Angebot wie mehrtägige Trips unter fachkundiger Führung. Wer in die Detailplanung gehen möchte, findet alle weiterführenden Informationen auf wandern-niedersachsen.de.Die Wanderkarte kann unter der Telefonnummer 0511 / 270488 40 oder online im Servicebereich unter reiseland-niedersachsen.de gratis bestellt werden. Tsp

Schmuggelrouten und Gartenträume

Seltene Ereignisse stehen 2014 im Emsland an. „Bunt und bliede“ heißt das Motto in Papenburg. Die Stadt mit dem südlichsten Seehafen Deutschlands ist Gastgeber der Landesgartenschau. Die Stadt Lingen taucht alle drei Jahre in ein mittelalterliches Gewand. Dann feiert man ein Fest zu Ehren der Kivelinge, junger unverheirateter Bürgersöhne. Single-Frauen unter den Zuschauern haben die Wahl. Der neue Emsland-Reiseführer hilft Gartenfreunden und Radlern genauso wie Familien, Wandertouristen und Wassersportlern bei der Urlaubsplanung. Er ist kostenlos und kann telefonisch unter 0593 /1 44 22 66 bestellt oder auch von der Website emsland.com heruntergeladen werden. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar