REISEKISTE : REISEKISTE

Deutschland.

MECKLENBURG-VORPOMMERN

Jugendherbergen zu Winterpreisen Mit dem Winter-Special der Jugendherbergen können Urlauber in Mecklenburg-Vorpommern noch bis Ende März günstig unterkommen. Zwei Übernachtungen mit Frühstück kosten ab 29,90 Euro pro Person. 13 Jugendherbergen von der Mecklenburgischen Seenplatte bis zur Insel Rügen stehen bei dem Angebot zur Auswahl. Kinder von drei bis fünf Jahren reisen ab 17,90 Euro mit, Kleinkinder bis einschließlich zwei Jahre übernachten kostenlos. An vier Standorten direkt an der Ostsee kostet das Winter-Special 34,90 Euro (Kinder 19,90 Euro). In den Jugendherbergen Heringsdorf auf der Insel Usedom, Prora auf der Insel Rügen, Born-Ibenhorst auf Fischland-Darß- Zingst und in Rostock-Warnemünde ist ein Zimmer mit eigener Dusche und WC garantiert. Das Angebot gilt an beliebigen Wochentagen und ist buchbar für Familien und Einzelgäste je nach Verfügbarkeit. Infos zu den teilnehmenden Häusern online: jugendherbergen-mv.de/winter- special oder am Servicetelefon 03 81 / 77 66 70 Tsp

Fluxus-Künstler in Schwerin

Den Bogen von der Romantik des 19. Jahrhunderts zur Fluxus-Kunst spannt eine neue Ausstellung im Staatlichen Museum Schwerin. Vom 14. März bis 8. Juni zeigt sie, dass Fluxus-Vertreter wie Geoffrey Hendricks oder George Maciunas ähnliche Ideale und Utopien hatten wie Künstler der Romantik, etwa Caspar David Friedrich. Etliche Fluxus-Künstler, die mit Performances und Aktionskunst von sich reden machten, kehrten in den 60er Jahren den USA den Rücken und kamen nicht zuletzt nach Deutschland, wo rund 150 Jahre zuvor die Romantiker die Regeln des Kunstbetriebs auf den Kopf gestellt hatten. Auskunft: telefonisch 03 85 / 595 80, oder im Internet unter: museum-schwerin.de Tsp

SCHLESWIG-HOLSTEIN

Rote Grotten auf Helgoland

Eine Tradition lebt auf Helgoland nun wieder auf: In den Wintermonaten soll an jedem Freitag eine Felsgrotte in Rot erstrahlen. Bis Anfang März ist die Beleuchtung mit bengalischem Feuer dann jeweils freitagabends eine Stunde nach Sonnenuntergang geplant. Die Geschichte der Grottenbeleuchtung auf Helgoland ist lang, die Idee dazu hatte 1840 ein Badearzt. Telefon: 047 25 / 20 67 99 dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben