REISEKISTE : REISEKISTE

Deutschland.

BRANDENBURG

Tatort Potsdam

Das Mitmachmuseum Extavium in Potsdam mit Physik zum Anfassen und Verstehen bietet bis Ende Februar alles zum Thema „Tatort“. Wie Sherlock Holmes können Besucher in Experimentierkursen auf Spurensuche gehen und einen Fall lösen. Wissenschaftlich fundiert werden Handlungsabläufe aufgegriffen, rekonstruiert und somit der Täter gleichsam festgenagelt. Spielerisch wird erklärt, wie die detaillierte Spurensuche in Polizeiermittlungen funktioniert. Die forensische Kriminaltechnik kann in einem 30-minütigen Experimentierkurs selbst ausprobiert werden. Neu und für die jüngsten Besucher ist die Wichtelwelt in einem abgegrenzten Areal. Kinder im Alter von sechs Monaten bis zu vier Jahren können hier mit ihren Sinnen (Fühlen, Hören und Sehen) Exponate erforschen. Mit dem Familienpass gibt es eine Preisersparnis von sechs Euro auf die Familienkarte (zwei Erwachsene und drei Kinder). Kontakt: Extavium, Marlene-Dietrich-Allee 9, Telefon: 03 31 / 877 36 28, im Internet: extavium.de Tsp

Barnim aus der Vogelperspektive

Das Barnim Panorama setzt sich aus dem Naturparkzentrum und dem Agrarmuseum zusammen und hat seinen Standort in Wandlitz. Herzstück des Hauses ist die Dauerausstellung „Geformte und genutzte Landschaft“. Auf 1650 Quadratmetern wird die Geschichte des Barnim von der eiszeitlichen Wildnis bis zur modernen Kulturlandschaft erzählt. Mehr als 1500 Exponate aus dem Sammlungsbestand des traditionsreichen Agrarmuseums Wandlitz bilden den Grundstock der Schau. Interaktive Elemente, Audio- und Spielstationen machen den Besuch zu einem multimedialen Erlebnis für die ganze Familie. Eine weitere Attraktion ist die große begehbare Karte, die den Naturpark Barnim aus der Vogelperspektive zeigt. Darüber hinaus können die Besucher imposante Traktoren und Landmaschinen bestaunen: vom ZT 323, dem letzten DDR-Traktor bis hin zu High-Tech-Traktoren von heute. In der obersten Etage öffnet sich der Blick über ein großes Panoramafenster auf den Wandlitzer See. Mit dem Familienpass erhalten bei Vollzahlung eines Erwachsenen zwei Kinder kostenfreien Eintritt. Kontakt: Barnim Panorama, Breitscheidstraße 8–9, Wandlitz; Telefon: 03 33 97 / 68 19 20, im Internet: barnim-panorama.de Tsp

DDR-Karikaturen in Luckau

„Es war einmal... Karikaturen aus der DDR“ unter diesem Titel eröffnet heute eine spannende Ausstellung im Cartoonmuseum in Luckau. Der Zeichner und Klassiker der ostdeutschen Karikatur Harri Parschau (1923–2006) hat sein ganzes Berufsleben lang bis Ende 1989 für das DDR-Satiremagazin „Eulenspiegel“ beziehungsweise seinen Vorgänger „Frischer Wind“ gearbeitet. Als dort meist gedruckter Karikaturist prägte er das Bild der Zeitschrift in dieser Zeit weitestgehend mit. Er bediente die politische Karikatur, die Humorzeichnung und die Illustration bis hin zur Vignette. Seine Werke spiegeln ein Stück Geschichte und Lebensgefühl wider, erinnern heute an die DDR mit all ihren Besonderheiten. Eintritt: zwei Euro, Kinder bis zwölf Jahre frei. Geöffnet ist dienstags, donnerstags, sonnabends und sonntags von 13 bis 17 Uhr. Auskunft: Sammlung Museum für Humor und Satire, Nonnengasse 3, Luckau; Telefon: 035 44 / 507 70 42, im Internet unter: cartoonmuseum-brandenburg.de kai

NIEDERSACHSEN

Pisten testen im Harz

Die ganzjährig aufgelegte „Braunlage- Pauschale“ kann aktuell dazu dienen, den weißen Winter im Harz zu erleben. Sie umfasst zwei Übernachtungen mit Frühstück, eine Seilbahnfahrt auf den Wurmberg, Schlittschuhlaufen im Eisstadion inklusive Leihschlittschuhe, ein Kaffeegedeck und Eintritt ins örtliche Hallenbad. Buchbar ist sie bei vier Gastgebern, etwa im Maritim Berghotel (ab 240 Euro/Doppelzimmer) oder in der Pension Ulrichshof (ab 179 Euro). Internet: braunlage.de, Telefon: 055 20 / 930 70 kai

0 Kommentare

Neuester Kommentar