Reise : REISEKISTE

Deutschland

MEER

Ringreiter kämpfen auf Sylt

Noch bis Ende August dauert auf Sylt die Ringreiter-Saison. Bis dahin tragen die acht Vereine der Insel ihre bis zu vierstündigen Turniere aus. Dabei muss ein an einem „Galgen“ baumelnder kleiner Messingring im Galopp mit der Lanze aufgespießt werden. Höhepunkt ist nach Angaben von Sylt Tourismus das „Amtsringreiten“ in Morsum am 30. August. Dazu entsendet jeder Verein vier Reiter, ein Moderator kommentiert das Geschehen (Internet: www.sylt.de).

Folk und Shantys in Bremen

Beim „Festival Maritim“ in Bremen treten vom 31. Juli bis 2. August mehr als 30 Bands und Chöre auf. Die Stilrichtungen reichen von Shanty-Musik von der US-Westküste über Folk aus Polen bis zu traditionellen Seemannsliedern von der Waterkant. Den Abschluss des Festivals im Stadtteil Vegesack bildet ein „Shanty-Slam“ mit Feuerwerk über der Weser, teilt die Bremer Touristik-Zentrale mit. Der Eintritt ist frei (Internet: www.bremen-tourismus.de).

BERGE

Lenggries feiert Flößerfest

Lenggries feiert am 30. August auf der Isar das Flößerfest. Mit bis zu 18 Meter langen Flößen wurden aus der Gemeinde im Tölzer Land einst Holz, Kalk und Steine nach München gebracht. Wie in alten Zeiten flanieren beim Flößerfest die Mitglieder des Holzhacker- und Flößervereins in Trachten durchs Dorf. Handwerker zeigen dort ihr Können, und zum Probieren gibt es Flößeressen. Nach Angaben der Gästeinformation Lenggries bauen Kinder am Isar-Ufer auch ein Floß für eine Flussfahrt (Internet: www.lenggries.de).

Wandersommer in Thüringen

Für Wanderer in Thüringen gibt es in diesem Sommer zahlreiche Veranstaltungen. Dazu zählt zum Beispiel der Tabarzer Volkswandertag mit Geocaching und Kinderprogramm am 30. August. Über alle Termine des „Thüringer Wandersommers“ inklusive vieler Wander-, Radwander- und Nordic-Walking-Touren informiert ein Flugblatt der Tourist-Information Thüringen in Erfurt. Man kann es telefonisch anfordern unter der Rufnummer 03 61 / 374 20 oder im Internet finden: www.thueringen-tourismus.de

Ferien rund um die Milch

Wo wohnt die Kuh im Sommer, wer macht die Butter, wo reift der Käse? Mit Garmisch-Partenkirchens neuer Urlaubspauschale „Faire Ferien“ erleben Familien die nachhaltige Milch- und Almwirtschaft der Region mit allen Sinnen und unterstützen gleichzeitig die Milchbauern, an die vier Euro pro Nacht abgeführt werden. Die Beherbergungsbetriebe legen noch einen „fairen Liter“ drauf – weitere 40 Cent für jede gebuchte Nacht. „Faire Ferien“-Gäste erhalten außerdem Einkaufsgutscheine über je fünf Euro für zwei Hofläden am Ort, wo sie regionale Produkte vom handgeschöpften Topfen bis zum würzigen Bergkäse probieren können. Einen halben Liter frisch gemolkene Bergbauernmilch genießen sie auf einer Alm. Das Arrangement mit zwei Übernachtungen inklusive Frühstück kann ab 79 Euro in drei verschiedenen Preisklassen gebucht werden. Auskunft gibt es telefonisch bei der Tourist Information Garmisch-Partenkirchen unter 088 21 / 18 07 00 oder im Internet unter www.gapa.de

WEIN

Bühlertäler Weinwochen

Bei den 14. Bühlertäler Weinwochen vom 18. September bis 11. Oktober werden mehr als 100 Veranstaltungen angeboten. Ungewöhnliches wie eine Teestunde am Wasserfall, Uriges wie eine Wildkräuterwanderung, Historisches wie Schmankerl aus Omas Küche stehen auf dem prall gefüllten Programm. Am kulinarischen Weinwandertag am 3. Oktober verbinden Gastronomen der Region zum vierten Mal Wandern, Wein und Gaumenfreuden zu einem Erlebnis in der Natur. Ein Bühlertäler Weinwanderwochenende kann man buchen, inklusive zwei Übernachtungen mit Frühstück, Weinproben, Winzeressen, rustikaler Vesper kostet es ab 149 Euro pro Person. Auskunft und kostenlose Programm-Broschüre gibt es bei: Tourist-Information, Hauptstraße 92, 77830 Bühlertal; Telefon: 072 23 / 996 70, Internet:

www.buehlertal.de

CAMPING

Auch ohne Zelt

Die brandenburgischen Campingplätze machen auf sich aufmerksam und melden: Kapazitäten frei! Die meisten Plätze liegen direkt am Wasser und verfügen über eigene Bootsstege. Viele Campingplätze verleihen Boote und Fahrräder und organisieren geführte Touren zu den interessantesten Zielen in der Umgebung. Wer kein Zelt oder einen Wohnwagen hat – es können auch Hütten, Wohnwagen oder Mobilheime gemietet werden, um beim „Schnuppercamping“ die Vorzüge dieser Urlaubsform kennenzulernen. Unter der Internet-Adresse www.campingland-brandenburg.de kann man gezielt nach Campingplätzen suchen. Der Katalog „Ausgewählte Campingplätze Brandenburg Berlin 2009/2010“ kann bei der Geschäftsstelle des VCB angefordert werden: VCB e. V., Finowfurter Ring 10 a, 16244 Schorfheide; Telefon: 033 35 / 32 67 17 Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar