Reise : REISEKISTE

Deutschland

MECKLENBURG-VORPOMMERN

Himmlisches in Rostock

Das Kulturhistorische Museum Rostock zeigt zum „Jahr der Astronomie“ eine Ausstellung zur Geschichte der Himmelsforscher. Im Mittelpunkt steht dabei, wie sich das Weltbild durch die Entdeckungen der Astronomen verändert hat. Führungen werden jeweils dienstags sowie am 6. und 20. September auch sonntags angeboten. Die Ausstellung „Harmonia mundi“ ist bis zum 1. November zu sehen, wie der Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern mitteilt, am 24. Oktober auch während der „Langen Nacht der Museen“. Auskunft: Kulturhistorisches Museum Rostock, Klosterhof 7, 18055 Rostock; Telefonnummer: 03 81 / 20 35 90, im Internet: www.kul turhistorisches-museum-rostock.de

SACHSEN

Glanzvolle Oberlausitz

Im deutsch-polnischen Grenzland östlich von Dresden findet sich eine der reizvollsten Kulturlandschaften Deutschlands – die Oberlausitz. Auf einer Reise vom 21. bis 24. September besuchen die Teilnehmer das sanierte Görlitz und wohnen in einem Jugendstilhaus im Zentrum der Stadt. Außerdem stehen Bautzen und Zittau auf dem Programm, die sich durchaus mit Görlitz messen können. Mit der Herrnhuter Brüdergemeine und den Zisterzienserinnen in Marienthal begegnen die Reisenden zwei die Oberlausitz prägende Bewegungen. Eine Fahrt mit der Schmalspurbahn nach Oybin und ein Besuch des Deutschen Damast- und Frottiermuseums in Großschönau runden eine Reise ab. Inklusive Busanreise von Berlin, drei Übernachtungen mit Frühstück sowie allen Führungen kostet die Reise 440 Euro pro Person im Doppelzimmer, Einzelzimmerzuschlag 60 Euro. Auskunft: Jenakolleg, Engelplatz 11, 07743 Jena; Telefon: 036 41 / 44 29 45

BAYERN

Wanderbarer Frankenwald

Berggipfel und Burgfriede erklimmen, tiefe Täler und unterirdische Festungsgänge durchstreifen – das können Wanderfreunde auf dem Burgenweg im Frankenwald, der als kulturhistorischer Wanderweg die geschützte Natur und die Geschichte der Region verbindet. Der Weg führt Wanderer von Lauenstein am nördlichen Rand des Frankenwaldes über die Lucas-Cranach-Stadt Kronach bis in die heimliche Hauptstadt des Bieres Kulmbach im Süden. Er ist als „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ zertifiziert. Die Burgenweg-Pauschale kostet ab 84 Euro pro Person inklusive vier Übernachtungen im Doppelzimmer mit Frühstück. Das Bahnticket für den Transfer ist nicht im Preis enthalten. Weitere Informationen zum Burgenweg gibt es beim Frankenwald Tourismus Service Center unter der Rufnummer 018 05 / 36 63 98 (14 Cent pro Minute). Im Internet unter: www.frankenwald-tourismus.de

NIEDERSACHSEN

Durch die Heide radeln

Über eine neue Attraktion in der Lüneburger Heide können sich Fahrradfreunde freuen: Der Ilmenauradweg ist eröffnet. Rund 120 Kilometer lang ist die Strecke durch die Landkreise Uelzen, Lüneburg und Harburg, die den Elberadweg mit dem Weser-Harz-Heide-Radweg verbindet. Gestartet wird wahlweise an den beiden Quellbächen der Ilmenau, in Hösseringen und Bad Bodenteich im Landkreis Uelzen oder bei der Elbeinmündung in Hoopte (Landkreis Harburg), direkt vor den Toren Hamburgs. Rund 30 Tafeln entlang dem Weg informieren zu Fauna und Flora. Auskunft: Heideregion Uelzen, Telefon: 05 81 / 730 40, im Internet unter: www.heideregion-uelzen.de Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben