Reise : REISEKISTE

Deutschland

BAYERN

Autolos in Pfronten

Urlauber brauchen in Pfronten im Allgäu kein Auto mehr. Zwei kostenlose Buslinien verbinden jetzt die 13 Ortsteile sowie Einrichtungen wie das Alpenbad, die Eishalle und den Kurpark. Auch die Skigebiete und Bergbahnen sind damit zu erreichen. Ebenfalls gratis sind der Tälerbus ins Tannheimer Tal und die Busverbindungen zwischen Nesselwang und Schwangau, teilt Pfronten-Tourismus mit. Auf diese Weise sind unter anderem die Königsschlösser der Region, die Alpspitz- und Tegelbergbahn kostenlos erreichbar (Telefon: 083 63 / 698 88, Internet: www.pfronten.de).

NIEDERSACHSEN

Radtouren im Münsterland

Rad- und Wandertouren im Oldenburger Münsterland sollen sich noch einfacher vorbereiten lassen. Die Tourist-Information Nordkreis Vechta hat ihr Internetangebot überarbeitet. Unter anderem findet der Nutzer nun neben einer interaktiven Google-Maps-Karte Informationen zu verschiedenen Touren sowie Hinweise auf Sehenswürdigkeiten und Einkehrmöglichkeiten. Die Informationen sind mit der Karte verknüpft, so dass erkennbar ist, wo die Orte zu finden sind. Die GPS-Daten lassen sich herunterladen und auch für Navigationsgeräte nutzen (http://dpaq.de/NordkreisVechta).

SACHSEN-ANHALT

Städte im Überblick

Ein neuer kostenloser Reiseführer der Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt (IMG) stellt 18 Ziele von Salzwedel im Norden bis Zeitz im Süden des Landes vor. Die Hansestädte in der Altmark wie Havelberg und Tangermünde gehören ebenso dazu wie Halle, wo im Landesmuseum für Geschichte die „Himmelsscheibe von Nebra“ zu sehen ist. Die Broschüre „Sachsen-Anhalts schöne Städte“ gibt einen Überblick zu Sehenswürdigkeiten, Museen, Galerien und Restaurants sowie Tipps zu Veranstaltungen. Sie kann bestellt werden bei der IMG (Telefon: 03 91 / 56 28 38 18, im Internet unter: www.sachsen-anhalt-tourismus.de).

NORDRHEIN-WESTFALEN

Qi-Gong-Kurs im Eifelkloster

Entspannung in einem Eifelkloster: Das ist eines der neuen Angebote von Studien-Kontakt-Reisen (SKR). Der Veranstalter bietet im Kloster Springiersbach einwöchige Kurse wie „Singen in der Natur“, „Qi Gong“ oder „Gospelworkshop“ an, die zur Stressbewältigung dienen. Mit Vollpension kosten sie 695 bis 795 Euro pro Person, teilt der Anbieter mit. In seinem neuen Katalog „Urlaub mit Sinn 2010“ sind auch andere neue Reisen enthalten, darunter Begegnungen mit Massai in Tansania und „Ganzheitliche Entspannung“ in Teneriffa. Auskunft: Studien-Kontakt-Reisen (Telefonnummer: 02 28 / 93 57 30, Internet: www.skr.de).

JUGENDREISEN

Betreute Gruppen

Fast 100 Campingplätze, Clubs und Hotels haben die Gäste bei Ruf Jugendreisen im Sommer zur Auswahl. Der etablierte Veranstalter bietet neben Fernreisen unter anderem auch auf Rügen ein neues „Festival-Camp“ für Jugendliche ab zwölf Jahren an. Auskunft: Ruf Reisen, Boulevard 9, 33613 Bielefeld; Telefonnummer: 05 21 / 96 27 20, im Internet unter: www.ruf.de Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar