Reise : REISEKISTE

International

ÖSTERREICH

Ausstellung „Rotes Wien“

Eine neue Ausstellung erinnert an das „Rote Wien“ der Jahre 1919 bis 1934. Damals wurde Österreichs Hauptstadt von den Sozialdemokraten regiert, die unter anderem den sozialen Wohnungsbau vorantrieben. Eines der Projekte waren die rund 1300 Wohnungen im Karl-Marx- Hof im 19. Bezirk. Dort wird vom 2. Mai an in einem alten Brausebad die Ausstellung „Das Rote Wien im Waschsalon“ gezeigt, teilt Wien Tourismus mit. Dabei sollen unter anderem die Bautätigkeit und das Kulturangebot der Jahre thematisiert werden. Öffnungszeiten: donnerstags von 13 bis 18 Uhr sowie sonntags von 11 bis 16 Uhr. Auskunft: Wien Tourismus, Telefon: 00 43 / 1 / 245 55, Internet: www.wien.info/de

Hier ist der Most ein „Muss“

Feste, Feiern und ein Flug: Beim Frühjahrsurlaub auf dem Bauernhof in Niederösterreich geht es um den spritzigen Birnentrank. Gästen, die jetzt einen Urlaub auf dem Bauernhof buchen, verleiht ein Angebot sogar Flügel: Neben zwei Übernachtungen mit Frühstück auf einem Hof gehört auch ein 30-minütiger Rundflug in einer Piper ab Flugplatz Seitenstetten zum Pauschalpaket, das ab 155 Euro pro Person zu haben ist. Auf vielen Urlaubshöfen entlang der 200 Kilometer langen Moststraße dreht sich alles um die Birne, die zu Saft oder Secco verarbeitet wird und in Schokolade oder Senf zu finden ist. Noch bis Juni ist der Birnenmost auf jeder Getränkekarte zu finden und wird bei Verkostungen, Festen, Baumblütenwanderungen und Gartentagen gefeiert. Höhepunkt der Feste ist der Tag des Mostes am 25. April. Kataloganforderung und Auskunft: Urlaub am Bauernhof, Gabelsbergerstraße 19, A-5020 Salzburg; Telefon: 00 43 / 662 / 88 02 02, Internet: www.urlaubamBauernhof.at,

SPANIEN

Sevilla ehrt Barockmaler Murillo

Eine neue Touristenroute führt Besucher der Stadt Sevilla auf die Spuren des Barockmalers Bartolomé Esteban Murillo. Der Künstler lebte von 1617 bis 1682 und verbrachte einen Großteil seiner Zeit in der Stadt in Andalusien. Zu den Orten entlang der Strecke zählen unter anderem das Museum der Schönen Künste, das Rathaus, die Kathedrale und der Bischofspalast von Sevilla, erläutert das Spanische Fremdenverkehrsamt. In all diesen Orten seien Gemälde von Murillo ausgestellt, die meist religiöse Darstellungen sind.

ITALIEN

Wandern durch die Cinque Terre

Zwischen Genua und La Spezia liegen an der Steilküste Liguriens fünf Dörfer (Cinque Terre) mit pastellfarbenen Häusern und verwinkelten autofreien Gassen. Die achttägigen Wanderreisen des Ostercappelner Reiseveranstalters Natours führen durch Olivenhaine, Weinberge und duftende Kräuter zu diesen Orten voll Lebendigkeit und Charme. Ausgangspunkt der fünf geführten Wanderungen ist Corniglia, ein idyllischer Ort ohne Hotels. Die Gäste wohnen in zwei typischen Dorfhäusern, die erst seit kurzer Zeit als Gästehäuser genutzt werden. So leben sie mit den Einwohnern in einer dörflichen Gemeinschaft und lernt sich kennen. Wenn die Tagesbesucher wieder auf dem Heimweg sind, erleben die Reisenden das wahre Corniglia. Termine: Mai, Juni, August bis Oktober. Im Reisepreis ab 698 Euro sind enthalten sieben Übernachtungen im Doppelzimmer mit Halbpension, geführte Wandertouren, Nationalparkpass, Transfers im Rahmen des Nationalparkpasses. Die mögliche Teilnahme an diversen Weinproben muss allerdings extra bezahlt werden. Auskunft: Natours Reisen, Untere Eschstraße 15, 49179 Ostercappeln; Telefon: 054 73 / 922 90, Internet: www.natours.de Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben